Kompetenzen

Lernen und arbeiten in der digitalisierten Welt

Die aktuell mit dem Zusatz 4.0 diskutierte Digitalisierung, Automatisierung und Vernetzung aller Arbeits- und Lebensbereiche führt zu veränderten Anforderungen am Arbeitsmarkt.

Für die berufliche Aus- und Weiterbildung ergibt sich hieraus sowohl curricularer als auch didaktischer Innovations- und Gestaltungsbedarf: Zum einen sind Berufsbilder und Qualifikationsprofile zukunftsfähig weiterzuentwickeln, damit Auszubildende und Beschäftigte kompetent mit komplexen und abstrakten Zusammenhängen, intelligent vernetzten Maschinen und Produktionsabläufen sowie neuen Kommunikationsanforderungen umgehen können.

Zum anderen gilt es, die Potenziale digital unterstützten Lernens auszuschöpfen: So können mobil nutzbare digitale Konzepte einen wertvollen Beitrag zur Flexibilisierung berufsorientierten Lernens leisten; außerdem sind sie dafür prädestiniert, neue Formen seiner Selbstorganisation zu erproben. Sie ermöglichen es, Realitätsbezug und Arbeitsprozessnähe beruflicher Bildung zu steigern und abstrakte, dem Erfahrungslernen in der Praxis nicht zugängliche Inhalte (z. B. Hochvolttechnik) über Simulationen zu vermitteln.

Das f-bb gestaltet die Zukunft der beruflichen Bildung mit, indem es betriebliche Veränderungen untersucht und auf dieser Grundlage zur Weiterentwicklung von Berufs- und Qualifikationsprofilen beiträgt. Wir erarbeiten praxisnahe digitale Lernkonzepte, unterstützen Bildungspersonal, Unternehmen und Bildungseinrichtungen beim Aufbau von Medienkompetenz und digitaler Lernkultur und entwickeln Verfahren computerbasierter Kompetenzfeststellung.

Projekte

Projektbegleitende Evaluation von explorativen Anwendungsszenarien von Assistenzdiensten und Künstlicher Intelligenz (KI) für Menschen mit Schwerbehinderung in der beruflichen Rehabilitation

Das f-bb führt im Rahmen des Verbundprojekts KI.ASSIST eine begleitende Evaluation der Lern- und Experimentierräume des Projekts durch. Durch die Evaluation werden Impulse für die Beantwortung zentraler Forschungsfragen gewonnen bspw. zum Mehrwert des Einsatzes von KI-basierten Assistenzdiensten für Menschen mit (Schwer-)Behinderung in der beruflichen Rehabilitation.

mehr
Zukunftszentrum Brandenburg für den digitalen Wandel

Das Zukunftszentrum Brandenburg setzt an bestehende Landesstrategien und Initiativen zur Digitalisierung und Fachkräftesicherung und dem Leitbild für „Gute Arbeit“ an. Zusammen mit den Projektpartnern entwickelt das f-bb Instrumente zur Orientierung und Angebotsvermittlung in Bezug auf die Digitalisierung der Arbeitswelt (Beratungs- und Fördernavigator) sowie eigene Beratungs- und Qualifizierungskonzepte.

mehr
Zukunftszentrum Digitale Arbeit Sachsen-Anhalt

Das Zukunftszentrum Digitale Arbeit Sachsen-Anhalt versteht sich als Service- und Beratungsplattform auf Landesebene mit koordinierender Funktion im Themenfeld Arbeit (Mensch) 4.0. Das f-bb analysiert und identifiziert gemeinsam mit den Projektpartnern regionale und branchenspezifische Angebote und Bedarfe im Kontext der Digitalisierung.

mehr
Bedingungen gelingender Lernortkooperationen im Kontext der Digitalisierung in der beruflichen Bildung (LoK-DiBB)

Im Projekt LoK-DiBB werden Gelingensbedingungen der Lernortkooperation in der dualen Berufsausbildung im Kontext der Digitalisierung identifiziert. Anschließend soll ein Transfermodell entwickelt werden, das die Erkenntnisse für Betriebe nutzbar macht.

mehr
Einsatz von Virtual-Reality-Technologien zur Förderung sozialer Kompetenz in der dualen Ausbildung (SoKo VR-Brille)

Das f-bb entwickelte im Projekt gemeinsam mit Ausbildenden, Lehrkräften und Auszubildenden VR-Lerneinheiten, die die soziale Kompetenz von Auszubildenden branchenübergreifend fördern sollen.

mehr

Publikationen

Digitale Medien in Betrieben – heute und morgen. Eine Folgeuntersuchung

Gensicke, M./Bechmann, S./Kohl, M./Schley, Th./García-Wülfing, I./Härtel, M.

In: Wissenschaftliche Diskussionspapiere des BIBB, Heft 220

mehr
Förderung sozialer Kompetenz in der dualen Ausbildung mittels Virtual-Reality

Dauser, D./Fischer, A./Schley, T.

In: Handbuch der Aus- und Weiterbildung. Aktualisierungslieferung Nr. 328, Oktober 2020

mehr
Fachkräftepotenziale erschließen: Nicht formal Qualifizierte am Lernort Betrieb arbeitsplatznah und digital unterstützt weiterbilden

Dauser, D./Wolf, M./Hecker, K./Pfeiffer, I.

In: Ausbilder-Handbuch 221. Erg.-Lfg. - Oktober 2019

mehr

Veranstaltungen

Branchendialog „Pflege der Zukunft" – #modernpflegen
01.10.2021, 09:00 - 02.10.2021, 15:00

Im Branchendialog „Pflege der Zukunft" – #modernpflegen werden Zukunftsbilder beleuchtet, Herausforderungen und Erfahrungen diskutiert und innovative Lösungsansätze für eine würdevolle Zukunft vorgestellt.

mehr
#DBCSA2021 - Barcamp am Digitaltag: New Work - New Leadership - New Workspace
18.06.2021, 09:00 - 13:00

Das #DBCSA2021 ist ein digitales Austausch- und Vernetzungsformat für KMU in Sachsen-Anhalt. Themen sind New Work, New Leadership und New Workspace sowie die praktischen Erfahrungen des vergangenen Jahres.

mehr
Nachqualifizierung zielgruppengerecht, betriebsnah und digital
11.05.2021, 16:00 - 16:45

Podiumsdiskussion im Rahmen der didacta 21 (didacta digital).

mehr
Fachtagung #modernarbeiten: Volume 1
19.02.2021, 10:00 - 13:30

Im Rahmen der Fachtagung #modernarbeiten: Volume 1 präsentiert das Zukunftszentrum Digitale Arbeit Sachsen-Anhalt Leistungen und Arbeitsergebnisse aus 2020. Außerdem wird in verschiedenen Workshops die Frage "Wie wollen wir digital #modernarbeiten in Sachsen-Anhalt?" diskutiert. 

mehr
#digitalerWandelBB - Gemeinsam in den digitalen Wandel starten
19.06.2020, 10:00 - 13:00

Unter dem Motto "Arbeit zusammen gestalten" unterstützt das Zukunftszentrum Brandenburg nach den Prinzipien WISSEN und MACHEN Unternehmen aller Branchen im digitalen und demografischen Wandel.

mehr

Ihre Ansprechpartner

Robert Steudtner
Telefon: +49 371 433 112-25
E-Mail schreiben

Sabrina Lorenz
Telefon: +49 911 277 79-91
E-Mail schreiben

Michael E. W. Ney
Telefon: +49 391 504 793-17
E-Mail schreiben