Kompetenzen

Innovationen in der Berufsbildung

Im Ausland gilt das deutsche Modell der dualen Ausbildung als vorbildhaft. Geringe Jugendarbeitslosigkeit, praxisnahe Ausbildung, sofortige Einsetzbarkeit im Betrieb – das sind nur einige der Vorteile, die auf das duale System zurückgehen. Doch tatsächlich bleiben immer mehr Ausbildungsplätze unbesetzt. Das System steht unter Anpassungsdruck: Der demografische Wandel führt dazu, dass einem steigenden Bedarf an beruflich qualifizierten Fachkräften eine schrumpfende Anzahl potenzieller Auszubildender gegenübersteht. Zugleich erwerben immer mehr junge Menschen eine Studienberechtigung und können zwischen Ausbildung und Studium wählen. Hier steht die Berufsbildung vor der Herausforderung, den Mehrwert einer dualen Ausbildung und die Vorteile gegenüber einem Studium an Jugendliche, ihre Eltern und die Schulen zu vermitteln. Unternehmen sind aufgefordert, attraktive Ausbildungsangebote zu gestalten und zu vermarkten. Eine weitere Herausforderung ist die Digitalisierung. Es besteht die Notwendigkeit, neue Ausbildungsberufe, Zusatzqualifikationen für bestehende Ausbildungen und neue Weiterbildungen einzurichten. Außerdem müssen Betriebe, Berufsschulen und überbetriebliche Bildungsstätten in ihre Ausstattung, in Lehr- und Lernangebote sowie in den Kompetenzaufbau investieren.

Im Kompetenzfeld Innovationen in der Berufsbildung unterstützt das f-bb die Modernisierung des Systems der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Ziel der Projekte ist die Erarbeitung und Evaluation innovativer Konzepte und die Formulierung konkreter Handlungsempfehlungen zur Gestaltung von Förderprogrammen und Bildungsgängen. Es geht darum, die Qualität von Berufsbildung zu erhöhen, die Gleichwertigkeit mit hochschulischer Bildung zu verdeutlichen und dadurch die Durchlässigkeit zwischen den beiden Bildungsbereichen zu verbessern

Projekte

transform.by - Transformation der Fahrzeugindustrie und ihrer Zulieferer regional und überregional in und für Bayern und darüber hinaus gestalten

Im Projekt transform.by untersucht das f-bb die Auswirkungen der Transformation für Beschäftigte und Unternehmen der bayerischen Automobilindustrie. Mit dem Verbundprojekt unterstützen die Sozialpartner der bayerischen Metall- und Elektroindustrie die Unternehmen der bayerischen Fahrzeugindustrie in diesem Transformationsprozess gezielt mit Beratung, Vernetzung, Transfer und Qualifizierung.

mehr
Lernen lernen – digital und literal (DIGIalpha)

Das f-bb entwickelt, erprobt, evaluiert und implementiert im Projekt hybride Lehr-/Lernformate zur integrierten Förderung von digitaler Grundkompetenz und Alphabetisierung.

mehr
Evaluation der Folgephase Qualifizierungsverbünde (QV) Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg wird seit 2019 das Instrument der Qualifizierungsverbünde erprobt. Das Modellprojekt wird fortgesetzt und vom f-­bb weiterhin begleitend evaluiert.

mehr
Koordinationsstelle Weiterbildungsinitiatoren als digitale Bildungsberater

Im Rahmen des „Paktes für berufliche Weiterbildung 4.0“ werden in Bayern Weiterbildungsinitiatoren und -initiatorinnen (WBI) gefördert, um die Weiterbildungsbereitschaft und -beteiligung von Unternehmen sowie Beschäftigten zu erhöhen. Das f-bb ist als Koordinationsstelle tätig und steuert den Einsatz der WBI.

mehr
Begleitforschung des Veränderungsprozesses zur Einführung der neuen Pflegeausbildungen

Im Forschungsprojekt wird die Einführung der neuen Pflegeausbildungen untersucht. Dazu werden sowohl die ausbildenden Institutionen (u.a. Ausbildungsbetriebe, Pflegeschulen, Hochschulen) befragt wie auch die Auszubildenden und Studierenden.  

mehr
JOBSTARTER – Regionalbüro Süd

Lösungswege für aktuelle Herausforderungen auf dem Ausbildungsmarkt und in der Ausbildung finden – darauf zielt das BMBF mit JOBSTARTER plus. Das beim f-bb angesiedelte JOBSTARTER-Regionalbüro Süd unterstützt das BIBB bei der Umsetzung des Programms in den Ländern Bayern, Baden-Württemberg und Hessen.

mehr

Publikationen

Evaluation des Bundesprogramms Bildungsprämie (BiP)

Bauer, Philipp (f-bb); Dr. Boockmann, Bernhard (IAW); Dr. Brändle, Tobias (IAW); Gensicke, Miriam (Kantar); Dr. Hartmann, Josef (Kantar); Kreider, Irina (f-bb); Dr. Pfeiffer, Iris (f-bb); Zühlke, Anne (IAW)

mehr

Veranstaltungen

Vorstellung der Publikation "Nachhaltige Lernorte"
23.06.2022, 09:30 - 11:20

Vorstellung der Publikation im Rahmen von BILT Bridging Event: Mapping current trends in TVET for sustainable and digital transformation.

mehr
KI-gestützte Personalisierung in der Weiterbildung – Erste Erkenntnisse aus dem Projekt KIPerWeb
06.05.2022, 14:00 - 15:30

Diskussionsforum beim Tag der Weiterbildung der Universität Tübingen: „Die Zukunft von Weiterbildung – Ist Künstliche Intelligenz ein richtiger Weg?“

mehr
Mit Virtual Reality die Ausbildung gestalten – Jugendliche gewinnen, Soft Skills schulen und Lernen erfolgreich gestalten
09.03.2022, 17:30 - 18:00

Talkrunde im Rahmen der Veranstaltung #Ausbildung2022 – Technologien und Best Practices

mehr
Forum der Arbeitsgemeinschaft Berufsbildungsforschungsnetz (AG BFN) "Zum Konzept der Nachhaltigkeit in Arbeit, Beruf und Bildung - Stand in Forschung und Praxis"
27.04.2021, 11:00 - 28.04.2021, 15:30

Das Forum der Arbeitsgemeinschaft Berufsbildungsforschungsnetz (AG BFN) widmet sich den Fragen, welchen Beitrag die Berufsbildung zu einer sozialökologischen Transformation leisten kann und welche Veränderungen sich in Arbeitsmarkt und Bildungspraxis abzeichnen. 

mehr

Ihr Ansprechpartner

Heiko Weber
Telefon: +49 911 277 79-19
E-Mail schreiben