Informationen

Kompetenzcheck für Flüchtlinge – Ein Beitrag zur Integration von Flüchtlingen in der bayerischen Wirtschaft

Über 800.000 Flüchtlinge sind alleine im Jahr 2015 nach Deutschland gekommen. Ihnen einen Zugang zu betrieblicher Beschäftigung oder zu geeigneten Weiterbildungsmaßnahmen zu ermöglichen gilt gemeinhin als Schlüssel für eine gelingende Integration. Die Sichtbarmachung und Bewertung relevanter Vorerfahrungen und beruflicher Kompetenzen stellt hierfür eine Voraussetzung dar. Doch während für im Ausland erworbene Abschlüsse Anerkennungsverfahren existieren, fehlt es noch an Instrumenten für die Gruppe derjenigen, die über keine formalen Berufsbildungsabschlüsse verfügen und ihre Kompetenzen weitestgehend auf non-formalem oder informellem Weg erworben haben. Erschwerend kommt hinzu, dass viele Flüchtlinge über keine oder nur über rudimentäre Deutschkenntnisse verfügen. Benötigt werden Verfahren, die zum einen berufliche Kompetenzen valide erfassen und zum anderen für die Zielgruppe geeignet sind.

Im Projekt werden Kompetenztests zur Erfassung beruflicher Kompetenzen in den Bereichen Metallbe- und -verarbeitung, Elektrofachtätigkeiten, Logistiktätigkeiten und Tätigkeiten im Garten- und Landschaftsbau entwickelt. Die Kompetenztests berücksichtigen die spezifischen Voraussetzungen der Flüchtlinge und werden nicht nur auf Deutsch, sondern auch in den Sprachen Englisch, Arabisch und Französisch bereitgestellt. Dadurch gestaltet sich der Einsatz unkompliziert und niedrigschwellig. Die Kompetenztests sind zusätzlich visuell gestaltet. Auswahlentscheidungen erfolgen auf der Grundlage von Fotos, Abbildungen oder Videosequenzen ,die berufliche Handlungssituationen darstellen.

Die Testergebnisse helfen Bildungs- und Arbeitsmarktdienstleistern, für Flüchtlinge geeignete Optionen der Integration in den Arbeitsmarkt zu prüfen und zu planen. Die Tests, die zunächst in Papierform erprobt wurden,  liegen nun in einer finalen Online-Variante vor.  Im Rahmen der Initiative „Integration durch Ausbildung und Arbeit“ (IdA) stellt die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) die Tests interessierten Unternehmen zur Verfügung.

Das Projekt wird vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert und von der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. (vbw) kofinanziert.

Laufzeit

01.12.2015 - 30.06.2017

Ihr Ansprechpartner

Dr. Wolfgang Wittig
Telefon: +49 911 27779-65
E-Mail schreiben

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer  Datenschutzerklärung.