Informationen

Entwicklung und Erprobung neuartiger Lernformen in Weiterbildungsmaßnahmen für nicht formal Qualifizierte (Pro-up)

Aufgrund negativer Lernerfahrungen in Schule und Beruf haben nicht formal Qualifizierte häufig Vorbehalte gegenüber herkömmlichen Formaten beruflicher Weiterbildung wie Präsenzschulungen. Hinzu kommen Benachteiligungen aufgrund der sozialen und finanziellen Situation. Die Weiterbildungsbeteiligung dieser Gruppe ist gering, die Höhe der Abbruchquoten erheblich.

Ziel des Projekts war es, zielgruppengerechte Weiterbildungssettings zu entwickeln und zu erproben, die von der Bildungspraxis unter den gegebenen strukturellen, institutionellen und förderrechtlichen Rahmenbedingungen umgesetzt werden können. Als erfolgsversprechend haben sich insbesondere Lernarrangements erwiesen, bei denen es gelungen ist arbeitsplatznahes Lernen an den beiden Lernorten Bildungsdienstleister und Betrieb zu realisieren. Voraussetzung dafür, dass Arbeitsplätze zu Lernorten werden können, ist eine intensive Lernprozessbegleitung der heterogenen Zielgruppe. Zur professionellen Unterstützung arbeitsplatznaher Lernsettings eignen sich vor allem digitale Lernformen.

Im Projekt wurden methodisch-didaktische Konzepte entwickelt, die auf das Lern- und Bildungsverhalten nicht formal Qualifizierter ausgerichtet sind. Um die Wirkung der Innovationen beurteilen zu können, wurden nach dem Pro-up-Modellansatz durchgeführte Kursangebote in fünf Agenturbezirken der Bundesagentur für Arbeit erprobt und evaluiert.

Um die Verbreitung der im Projekt generierten Bildungsinnovationen zu unterstützten, wurde ein Online-Leitfaden für Arbeitsmarkt- und Bildungsakteure erstellt. In der Reihe „Wirtschaft und Bildung“ des f-bb ist zudem bei wbv media ein Sammelband erschienen. Dieser verortet die Ergebnisse aus dem Projekt im Umfeld innovativer Ansätze zukunftsorientierter beruflicher Weiterbildung.

Partner

Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Fachliche Betreuung

Laufzeit

01.11.2015 - 31.12.2018

Publikationen

Bildungsinnovationen für nicht formal Qualifizierte
Autor: Goth, G./Kretschmer, S./Pfeiffer, I. (Hrsg.)
Innovative Weiterbildungsangebote für nicht formal Qualifizierte am Beispiel Bewachungsgewerbe
Autor: Dauser, D.

In: berufsbildung. Zeitschrift für Theorie-Praxis-Dialog, 170 (72. Jahrgang). April 2018, S. 35-37

Bildungsinnovationen für nicht formal Qualifizierte – Entwicklung und Etablierung neuer Weiterbildungssettings.
Autor: Dauser, D.

In: bwp@ Berufs- und Wirtschaftspädagogik – online, 33. 2017, S. 1-18

Veranstaltungen

Expertenworkshop Pro Up
03.07.2018, 11:00 - 15:00

Ziel des Expertenworkshops war es, mit Experten/innen aus Arbeitsverwaltung, Wissenschaft und Praxis Ergebnisse aus dem Projekt „Pro-up“ zu reflektieren und Handlungsempfehlungen abzuleiten. Beteiligt waren strategische und regionale Kooperationspartnern/innen sowie Vertreter/innen aus dem projekteigenen Expertenpanel.

6. Berufsbildungsforschungskonferenz
05.07.2018, 09:00 - 06.07.2018, 16:00
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer  Datenschutzerklärung.