Informationen

Entwicklung eines Kompetenztests für den Ausbildungsberuf „Altenpflegehelfer/in“

Auf dem deutschen Arbeitsmarkt fehlen Fachkräfte, während formal niedrig Qualifizierte überdurchschnittlich häufig arbeitslos sind. Zugleich ist das berufsbezogene Potenzial der nach Deutschland kommenden Flüchtlinge weitgehend unbekannt. Geflüchtete können oft keine formalen Abschlüsse nachweisen und bislang fehlen Möglichkeiten, nicht durch Abschlüsse und Zertifikate belegbare Kompetenzen sichtbar zu machen.

Fehlende formale Qualifikationen sind jedoch nicht gleichzusetzen mit mangelnder Erfahrung. Insbesondere in der Altenpflege werden Kompetenzen auch im privaten, häuslichen Kontext durch die Pflege Angehöriger erworben.
Zur Arbeitsmarktintegration von formal niedrig Qualifizierten, Migranten/innen und Flüchtlingen plant die Bundesagentur für Arbeit, beruflich verwertbare informell oder non-formal erworbene Kompetenzen besser zu erfassen und die Ergebnisse für die Vermittlung in Ausbildung oder Beschäftigung zu nutzen.

In Kooperation mit der Bertelsmann Stiftung und dem f-bb gestaltet die Bundesagentur für Arbeit das Projekt „Berufliche Kompetenzen erkennen“. Das f-bb entwickelt in diesem Rahmen einen standardisierten und technologiebasierten Kompetenztest, der berufsbezogene Fachkompetenzen für den Referenzberuf des Altenpflegehelfers/der Altenpflegehelferin erfasst.

Ausgangspunkt ist ein anhand von beruflichen Ordnungsmitteln und Arbeitsprozessanalysen entwickeltes und von berufsfachlichen Experten validiertes Modell, das die Inhalte des Berufs in Form typischer Handlungssituationen beschreibt und diese nach Handlungsfeldern ordnet. In Zusammenarbeit mit einer berufsfachlichen Expertin werden Testaufgaben zu den einzelnen Handlungssituationen erarbeitet. Diese werden zudem in Form von Videoclips aufbereitet, die als Anknüpfungspunkte für die Testaufgaben dienen. Die technische Umsetzung und die Felderprobung erfolgen nach Projektende in der Verantwortung der Bertelsmann Stiftung.

Auftraggeber

Laufzeit

01.12.2016 - 25.08.2017

Ihre Ansprechpartner

Dr. Wolfgang Wittig
Telefon: +49 911 27779-65
E-Mail schreiben

Thomas Schley
Telefon: +49 911 27779-382
E-Mail schreiben

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer  Datenschutzerklärung.