Informationen

ECVET meets europass mobility - Verknüpfung zweier Transparenzinstrumente für die Berufsbildung

Der europass Mobilität ist ein wichtiges EU-Instrument, um Lernerfolge im Ausland zu dokumentieren. Er dient nicht nur zukünftigen Arbeitgebern als Nachweis von Auslandspraktika sondern kann auch dazu beitragen, die im Ausland erworbenen Kompetenzen für die eigene Ausbildung nachzuweisen. Hier stellt sich allerdings das Problem, dass Anforderungen an die Dokumentation von Kompetenzen in vielen Ländern unterschiedlich sind und so eine Anrechnung von im Ausland erworbenen Lernergebnissen schwierig ist. Im Innovationstransfer-Projekt "ECMO – ECVET meets europass mobility" werden daher erstmalig die europäischen Transparenzinstrumente ECVET (Leistungspunktesystem für die berufliche Bildung) und der europass Mobilität miteinander verknüpft. Im Projekt werden Richtlinien dazu entwickelt, wie die in Mobilitätsprojekten erworbenen Kompetenzen nach ECVET-Kriterien outcome-orientiert beschrieben werden müssen, um im Entsendeland mit dem europass Mobilität anerkannt zu werden.

Ziel des Projekts ist es, den europass Mobilität als Dokumentationsinstrument für ECVET zu nutzen und Modifizierungsvorschläge für die Sektion 5a zu machen. Das Projektvorhaben wird mit Mobilitätsprojekten im Hotel- und Gaststättensektor getestet, da dieser Sektor bereits verstärkt Mobilität in Europa aufweist und daher Pilotcharakter hat.

Dabei wird der europass Mobilität als Dokument zur Qualitätssicherung bei der Kompetenzdokumentation verwendet.

Partner

Laufzeit

01.10.2010 - 31.10.2012

Ihr Ansprechpartner

Dr. Thomas Reglin
Telefon: +49 911 27779-44
E-Mail schreiben

Weitere Informationen finden Sie auf der

Projekt- Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer  Datenschutzerklärung.