Unsere Arbeit

Regionales Zukunftszentrum Bayern und Baden-Württemberg

Die Digitalisierung und der damit verbundene Wandel der Arbeitswelt stellen insbesondere kleine und mittlere Unternehmen vor eine Vielzahl von Herausforderungen. Gleichzeitig erwachsen dadurch neue Entwicklungspotenziale. Aufgabe des Zukunftszentrum Bayern und Baden-Württemberg ist es, Betriebe sowie deren Beschäftigte beim digitalen Wandel zu unterstützen, unter anderem auch bei der Nutzung von Künstlicher Intelligenz. Um Änderungen und Prozesse nachhaltig zu implementieren, wird bei allen Maßnahmen der Ansatz einer partizipativen Personalpolitik verfolgt.

Das Angebot des Zukunftszentrums ist branchenübergreifend ausgerichtet. Gleichzeitig wird ein Fokus auf den Fahrzeug- und Maschinenbau als technologisch und wirtschaftlich starke Branche gelegt. Hier sollen entlang der Wertschöpfungskette Beratungs- und Qualifizierungsangebote für die vor- und nachgelagerten Wirtschaftseinheiten geschaffen und dabei innovative Lehr-Lernkonzepte erprobt werden. Damit die Angebote niedrigschwellig, passgenau und anschlussfähig sind, wird das Zukunftszentrum mit den regionalen Akteuren zunächst branchenbezogene Unterstützungsbedarfe identifizieren. Ziel ist, die Selbstlern- und Gestaltungskompetenzen zu fördern und Betriebe und Beschäftigte fit für die Zukunft zu machen.

Das Regionale Zukunftszentrum Bayern und Baden-Württemberg ist Teil des vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales geförderten Bundesprogramms „Zukunftszentren (KI)“. Aufgrund der vergleichbaren Wirtschaftsstruktur der beiden Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg wird ein gemeinsames Regionales Zukunftszentrum aufgebaut. Umgesetzt wird dieses durch das Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) am Standort Nürnberg im Verbund mit dem Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw), dem Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft (BIWE) und UnternehmerTUM.

Partner

Laufzeit

01.03.2021 - 31.12.2022

Ihr Ansprechpartner

Thomas Schley
Telefon: +49 911 277 79-382
E-Mail schreiben