Informationen

Türöffner: Zukunft Beruf - Unterstützungsprojekt der Lokalen Koordinierungsstellen (LOK) an den Oberstufenzentren im Land Brandenburg

"Türöffner: Zukunft Beruf" ist ein Landesprogramm des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg. Ziel ist es, die berufliche Integration von Jugendlichen am Übergang Schule - Beruf zu unterstützen. Das f-bb begleitet die Umsetzung des Programms.

Damit der Übergang von der Schule in ein stabiles Ausbildungsverhältnis besser gelingt, hat das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport in Brandenburg das Landesprogramm „Türöffner: Zukunft Beruf“ ins Leben gerufen. Es soll Problemen in der Ausbildung präventiv entgegenwirken und so vorzeitige Ausbildungsabbrüche vermeiden. Unversorgte Jugendliche sollen fit für die Aufnahme einer Ausbildung gemacht werden. Dazu wurden an den Beruflichen Schulen (Oberstufenzentren, OSZ) im Land Brandenburg 14 Lokale Koordinierungsstellen (LOK) eingerichtet. Träger der LOK sind die Landkreise bzw. kreisfreien Städte.

Die LOK verfolgen mit ihrer Arbeit zwei Ziele:

1. Jugendliche sollen über kompetenzfördernde Projekte für die Ausbildung gestärkt werden.

2. Die LOK sollen Transparenz am Übergang Schule-Beruf herstellen und die Vernetzung der Akteure vor Ort unterstützen. Als zentrale Anlaufstelle direkt an den OSZ sind sie Ansprechpartner*innen für Jugendliche, Eltern, Lehrende und Betriebe und lotsen zu passenden Informations- und Unterstützungsangebote vor Ort.

Das f-bb begleitet „Türöffner: Zukunft Beruf“ auch in der zweiten Förderphase als fachliche Unterstützung. Gemeinsam mit den Mitarbeitenden der LOK entwickelt das Institut wirksame Konzepte zur Prävention von Ausbildungsabbrüchen.

 

Dabei werden folgende Themen aufgegriffen:

  • Bedarfs- und wirkungsorientierte Umsetzung von Projekten am Übergang Schule-Ausbildung
  • Stärkung von jungen Menschen in Ausbildung
  • Präventionskonzepte zur Verhinderung von Ausbildungsabbruch
  • Berufliche Integration von jungen Geflüchteten
  • Gelingensfaktoren für die Begleitung des Übergangs Schule-Beruf
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Aufbau von Kooperationen und Netzwerkarbeit
  • Gewinnung von Betrieben für die Zusammenarbeit zu den Themen Ausbildung und Praktikum
Gefördert wird das Programm durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) des Landes Brandenburg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Brandenburg.

Laufzeit

01.08.2019 - 31.07.2022

Ihre Ansprechpartnerinnen

Barbara Kiepenheuer-Drechsler
Telefon: +49 30 417 498-649
E-Mail schreiben

Sabrina Anastasio
Telefon: +49 30 417 4986-42
E-Mail schreiben

Lisa Vazansky
Telefon: +49 331 740 032-19
E-Mail schreiben

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer  Datenschutzerklärung.