IQ Fachstelle Beratung und Qualifizierung

Das „Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen“ des Bundes („Anerkennungsgesetz“) ermöglicht Personen mit im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen, diese auf Gleichwertigkeit mit einer deutschen Referenzqualifikation prüfen zu lassen sowie ggf. wesentliche Unterschiede auszugleichen. Die Chancen auf eine abschlussadäquate Beschäftigung und eine (berufliche) Integration sollen so erhöht werden.

Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" bietet vor diesem Hintergrund eine flächendeckende Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung für Ratsuchende mit ausländischen Abschlüssen sowie bedarfsorientierte Qualifizierungen an.

Die IQ Fachstelle Beratung und Qualifizierung unterstützt und begleitet die Akteure des Förderprogramms in den Bereichen der Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung und der Qualifizierungsmaßnahmen. Zentrale Aufgaben sind hierbei die Vernetzung durch regelmäßige Austauschtreffen, die Durchführung von Schulungen sowie die Begleitung der Qualitätsentwicklung und -sicherung. Ein bundesweites Monitoring der Projekte liefert Erkenntnisse über den Umfang der Aktivitäten und über die Zielgruppe. Die hierbei gewonnenen Erkenntnisse werden über die Berichterstattung im Projekt und über Fachveranstaltungen an Entscheidungsträger in Politik, Verwaltung und Wirtschaft und an die (Fach-)Öffentlichkeit weitergegeben.

Am Standort Chemnitz werden außerdem virtuelle Brückenmaßnahmen angeboten.

Laufzeit

01.01.2015 - 31.12.2018

Publikationen

Zugang zum Arbeitsmarkt – die Potenziale von Menschen mit Migrationshintergrund nutzen. Diversity Kompetenz in der beschäftigungsorientierten Beratung
Autor: Hauck, S./Hoffmann, J.

In: Genkova, P., Ringeisen, T. (Hrsg.): Handbuch Diversity Kompetenz: Gegenstandsbereiche, S. 1-13

Beratung zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen
Autor: Döring, O./Hoffmann, J.

In: Gieske, W./Nittel, D. (Hrsg.): Handbuch Pädagogische Beratung über die Lebensspanne, S. 267-276

Asylsuchende und Flüchtlinge in Deutschland. Erfassung und Entwicklung von Qualifikationen für die Arbeitsmarktintegration
Autor: Bohn, L./Cichon, W./Döring, O./Hauck, S./Hoffmann, J./Johansson, S./Maschke, K./Pfeffer-Hoffmann, C./Riehle, K./Vockentanz, V.
Leitfaden zu § 17a Aufenthaltsgesetz
Autor: Bohn, L./Komitowski, D./Willems. E.
Erzieher/innen mit im Ausland erworbenem Abschluss in Kitas einsetzen
Autor: Niemeyer, M./Roser, L.

In: KiTa aktuell. Fachzeitschrift für Leitungen, Fachkräfte und Träger der Kindertagesbetreuung, 1.2018, S.10-12

Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung im Förderprogramm IQ am Beispiel Thüringens
Autor: Hoffmann, J./Reiche, A./Willems, E.

In: dvb forum - zeitschrift des Deutschen Verbandes für Bildungs- und Berufsberatung e.V., 58. Jahrgang Ausgabe 1, S. 49-52

Kompetenzen von Asylsuchenden und Flüchtlingen: Erfassung und Entwicklung für die Arbeitsmarktintegration
Autor: Döring, O./Hauck, S.

In: Gross-Dinter, U./Feuser, F./Ramos Méndez-Sahlender, C. (Hrsg.): Zum Umgang mit Migration. Zwischen Empörungsmodus und Lösungsorientierung. S. 267-285  

Zugang zum Arbeitsmarkt - Die Potenziale von Menschen mit Migrationshintergrund nutzen: Diversity Kompetenz in der beschäftigungsorientierten Beratung
Autor: Hauck, S./Hoffmann, J.

In: Genkova, P./Ringeisen, T. (Hrsg.): Handbuch Diversity Kompetenz, Band 2: Gegenstandsbereiche. S.139-150

Ihre Ansprechpartnerinnen

Evelien Willems
Telefon: +49 911 27779-53
E-Mail schreiben

Wiebke Reyels
Telefon: +49 30 4174986-36
E-Mail schreiben

Lydia Schmidt
Telefon: +49 371 433112-14
E-Mail schreiben

Pressespiegel

„Früher Entwicklungshilfe – heute gefragte Akademiker“

Radiointerview mit „Bayern 2“