Informationen

Evaluation der Förderung überbetrieblicher Berufsbildungsstätten und ihrer Weiterentwicklung zu Kompetenzzentren

Mit der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gemeinsam herausgegebenen Richtlinie werden Infrastruktur- und Modernisierungsmaßnahmen in überbetrieblichen Berufsbildungsstätten (ÜBS) gefördert. Mit den Fördermitteln können Gebäude und Ausstattung der ÜBS modernisiert werden, um  z.B. durch die Anschaffung von neuen Maschinen, Werkzeuge und Medien die Qualität der Aus-, Fort- und Weiterbildung zu erhöhen.

Mit der Förderung soll durch Modernisierung bzw. Umstrukturierung eine adäquate Infrastruktur der ÜBS gewährleistet werden. Damit kann eine bessere Anpassung an veränderte bildungspolitische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen erfolgen. Weiterhin soll mit der Förderung der Weiterentwicklung von ÜBS zu Kompetenzzentren ein flächendeckendes Netz nachfrageorientierter Bildungsdienstleister geschaffen werden, das für den Transfer neuer Technologien und Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung in die Unternehmen sorgt.

Aufgabe der Evaluation ist es, Zielerreichung, Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit der Förderung zu untersuchen und zu überprüfen. Intendiert ist, theoretisch fundierte, evidenzbasierte Aussagen zum Programmerfolg zu treffen und belastbare Handlungsempfehlungen daraus abzuleiten.

Zum einen soll festgestellt werden, welche Wirkungen die Förderung auf die unmittelbaren Empfänger, also die Berufsbildungszentren, hat, die eine ergänzende überbetriebliche Ausbildung, Fort- und Weiterbildungen sowie weitere Qualifizierungsmaßnahmen für Betriebe anbieten. Zum anderen stehen auch die mittelbaren Förderempfänger wie kleine und mittlere Unternehmen sowie Aus- Fort- und Weiterzubildende im Fokus der Evaluation.

Auftraggeber

Laufzeit

01.10.2017 - 28.02.2019

Ihre Ansprechpartner

Dr. Iris Pfeiffer
Telefon: +49 911 27779-24
E-Mail schreiben

Dr. Wolfgang Wittig
Telefon: +49 911 27779-65
E-Mail schreiben

Philipp Bauer
Telefon: +49 911 27779-36
E-Mail schreiben

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer  Datenschutzerklärung.