Informationen

Publikationen

Kretschmer, S./Pfeiffer, I. (Hrsg.)

InfoForum 3/18 - Wie Jugendberufsagenturen jungen Menschen beim Übergang in den Beruf helfen

f-bb-online-Publikation
Newsletter InfoForum
Erscheinungsjahr: 2018
Ort: Nürnberg

Jedes dritte Unternehmen kann aktuell nicht alle Ausbildungsplätze besetzen. Jede zehnte Firma erhält sogar keine einzige Bewerbung auf ausgeschriebene Azubi-Stellen. Gleichzeitig blieben im vergangenen Jahr 20.600 junge Menschen ohne Lehrstelle. Mit anderen Worten: Angebot und Nachfrage passen nicht immer zusammen.   

Wie lassen sich die Hindernisse beseitigen und die Übergänge optimieren? Mehr und mehr setzt sich die Erkenntnis durch, dass unter anderem ein abgestimmtes, rechtskreisübergreifendes Vorgehen aller beteiligten Akteure erforderlich ist. In den sogenannten Jugendberufsagenturen sollen junge Menschen Beratung und Hilfe aus einer Hand erhalten. Unter der fachlichen Begleitung des f-bb werden solche Einrichtungen derzeit auch in Sachsen-Anhalt etabliert. Wir ziehen im aktuellen InfoForum eine erste Bilanz und benennen wichtige Gelingensfaktoren.  

Außerdem werfen wir einen Blick auf Studienaussteiger/innen als Talentepool für die betriebliche Ausbildung. Immerhin verlässt etwa ein Drittel der Studierenden eines Jahrgangs die Hochschule ohne Abschluss. Wie diese Zielgruppe von Betrieben besser erreicht werden kann, erfahren Sie im Beitrag „Der Schnuppertag im Betrieb als Instrument zur Rekrutierung“.   

Zum Newsletter

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer  Datenschutzerklärung.