Informationen

Qualitätsentwicklung in der Aus- und Weiterbildung für den Bereich Erneuerbare Energien

Die rasanten technologischen Entwicklungen insbesondere im Bereich Erneuerbarer Energien erfordern veränderte und neue Angebote in der Berufsorientierung und der betrieblichen Aus- und Weiterbildung.

Das Projekt "Quali.EE - Qualitätsentwicklung in der Aus- und Weiterbildung für den Bereich Erneuerbarer Energien"“ zielt darauf ab, eine themenspezifische Plattform zum Erfahrungsaustausch und zur Kenntnisvermittlung für den Bereich Erneuerbare Energien und zur Entwicklung innovativer Kooperationsansätze zwischen Brandenburg und anderen EU-Mitgliedstaaten, insbesondere Polen, aufzubauen.

Zielgruppe des Projektes sind staatliche und private Bildungseinrichtungen, Kammern, Sozialpartner, Unternehmen und zuständige Stellen der Berufsbildungspolitik.

Die Ziele des Projekts im Überblick:

  • Regionale Erfassung der in Brandenburg vorhandenen bzw. sich in Entwicklung befindlichen Ansätze zur Berufsbildung im Bereich der Erneuerbaren Energien sowie Abgleich mit entsprechenden Entwicklungen in Polen, Dänemark und den Niederlanden
  • Identifizierung von Guter Praxis in der Umsetzung innovativer Ansätze
  • Wissensaufbau über andere (Berufs-)Bildungssysteme durch den transnationalen Vergleich der Aus- und Weiterbildungssysteme anhand des Berufsfelds der Erneuerbaren Energien, Schwerpunkte hierbei: Verfahren zum Vergleich von beruflichen Qualifikationen, Konsequenzen für die Gestaltung von Lernprozessen (Lernergebnisorientierung)
  • Entwicklung von transnationalen Kooperationskonzepten im Handlungsfeld, insbesondere im Hinblick auf die neue Förderperiode der Strukturfonds 2014 bis 2020

Die Ergebnisse werden in Form von Handreichungen veröffentlicht und auf einer transnationalen Fachkonferenz im Herbst 2013 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Das Projekt wird gefördert aus dem Europäischen Sozialfonds und aus Mitteln des Landes Brandenburg im Rahmen der "Richtlinie des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie zur Förderung des transnationalen Wissens- und Erfahrungsaustausches für die Gestaltung einer zukunftsorientierten Arbeitspolitik im Land Brandenburg".

Auftraggeber

Laufzeit

01.07.2012 - 30.04.2014

Ihr Ansprechpartner

Michael Steinbach
Telefon: +49 30 4174986-51
E-Mail schreiben

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer  Datenschutzerklärung.