Informationen

Implementierung einer digitalen Lernkultur und Stärkung der Medienkompetenz in Berufsbildungswerken und bei Bildungsdienstleistern ambulanter beruflicher Rehabilitation (meko@reha)

Mit der zunehmend voranschreitenden Digitalisierung von Arbeitsabläufen und ‑prozessen sowie der Nutzung digitaler Medien zu Kommunikations- , Dokumentations- und Weiterbildungszwecken verändern sich auch die auf dem Arbeitsmarkt nachgefragten Qualifikationsprofile („Arbeit 4.0“). Soll das Ziel der gesellschaftlichen und beruflichen Teilhabe erreicht werden, müssen Leistungserbringer beruflicher Rehabilitation ihr Angebotsportfolio diesen Entwicklungen anpassen. Bisher liegen jedoch keine Erkenntnisse über ganzheitliche Ansätze digitalen Lernens in diesen Einrichtungen vor. Zur Etablierung einer digitalen Lernkultur und zum Aufbau zukunftsfähiger Kompetenzen bei Angehörigen dieser Einrichtungen ist es daher erforderlich, das Fachpersonal für die adäquate Nutzung digitaler Medien zu qualifizieren.

Das Projekt meko@reha fokussiert den Aufbau von Medien- und medienpädagogischen Kompetenzen dieser Gruppe. Im vom Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) koordinierten Verbundvorhaben der Projektpartner BBW Bezirk Mittelfranken Hören · Sprache · Lernen, BBW Hamburg GmbH, bfz gGmbH Standort Nürnberg und FAW gGmbH Akademie Hamburg beteiligen sich auch die assoziierten Partner Bundesagentur für Arbeit und Bundesarbeitsgemeinschaft ambulante berufliche Rehabilitation (BAG abR) e. V.

Für das Projekt wird ein Rahmenkonzept zur Implementierung einer digitalen Lernkultur und Stärkung rehabilitationsspezifischer (medien-)pädagogischer Kompetenz entwickelt und als Pilotmaßnahme in vier Einrichtungen erprobt. Zielgruppe ist das Einrichtungspersonal, das in der aktiven Qualifizierungs- und Betreuungsarbeit tätig ist.

Das f-bb begleitet und unterstützt die Erprobungseinrichtungen unter Nutzung verschiedener Methoden der praktischen Organisationsentwicklung.

Die Bereitstellung der Projektprodukte auf ausbildungsrelevanten Online-Portalen zum Projektende und die Publikation eines Leitfadens zur Umsetzung des Rahmenkonzepts sichern den Transfer der Ergebnisse in die Bildungspraxis.

Partner

Laufzeit

01.04.2017 - 31.03.2020
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer  Datenschutzerklärung.