Informationen

Implementierung einer digitalen Lernkultur und Stärkung der Medienkompetenz in Berufsbildungswerken und bei Bildungsdienstleistern ambulanter beruflicher Rehabilitation (meko@reha)

Mit der zunehmend voranschreitenden Digitalisierung von Arbeitsabläufen und ‑prozessen sowie der Nutzung digitaler Medien zu Kommunikations- , Dokumentations- und Weiterbildungszwecken verändern sich auch die auf dem Arbeitsmarkt nachgefragten Qualifikationsprofile („Arbeit 4.0“). Soll das Ziel der gesellschaftlichen und beruflichen Teilhabe erreicht werden, müssen Leistungserbringer beruflicher Rehabilitation ihr Angebotsportfolio diesen Entwicklungen anpassen. Bisher liegen jedoch keine Erkenntnisse über ganzheitliche Ansätze digitalen Lernens in diesen Einrichtungen vor. Zur Etablierung einer digitalen Lernkultur und zum Aufbau zukunftsfähiger Kompetenzen bei Angehörigen dieser Einrichtungen ist es daher erforderlich, das Fachpersonal für die adäquate Nutzung digitaler Medien zu qualifizieren.

Das Projekt meko@reha fokussiert den Aufbau von Medien- und medienpädagogischen Kompetenzen dieser Gruppe. Im vom Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) koordinierten Verbundvorhaben der Projektpartner BBW Bezirk Mittelfranken Hören · Sprache · Lernen, BBW Hamburg GmbH, bfz gGmbH Standort Nürnberg und FAW gGmbH Akademie Hamburg beteiligen sich auch die assoziierten Partner Bundesagentur für Arbeit und Bundesarbeitsgemeinschaft ambulante berufliche Rehabilitation (BAG abR) e. V.

Für das Projekt wird ein Rahmenkonzept zur Implementierung einer digitalen Lernkultur und Stärkung rehabilitationsspezifischer (medien-)pädagogischer Kompetenz entwickelt und als Pilotmaßnahme in vier Einrichtungen erprobt. Zielgruppe ist das Einrichtungspersonal, das in der aktiven Qualifizierungs- und Betreuungsarbeit tätig ist.

Das f-bb begleitet und unterstützt die Erprobungseinrichtungen unter Nutzung verschiedener Methoden der praktischen Organisationsentwicklung.

Die Bereitstellung der Projektprodukte auf ausbildungsrelevanten Online-Portalen zum Projektende und die Publikation eines Leitfadens zur Umsetzung des Rahmenkonzepts sichern den Transfer der Ergebnisse in die Bildungspraxis.

Partner

Dieses Projekt wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Laufzeit

01.04.2017 - 31.03.2020

Publikationen

Medienkompetenz und digital unterstütztes Lernen in der beruflichen Rehabilitation – Status Quo und Organisations- und Personalentwicklungsprozesse bei Leistungserbringern
Autor: Kohl, M./Kretschmer, T./Wester, A.

In: Pfannstiel, M./Da-Cruz, P./Mehlich, H. (2019): Digitale Transformation von Dienstleistungen im Gesundheitswesen V: Impulse für die Rehabilitation. 

Veranstaltungen

Fachtagung Digitales Lernen in Einrichtungen beruflicher Rehabilitation
18.02.2020, 11:15 - 15:30

Das digitale Zeitalter konfrontiert die berufliche Rehabilitation mit neuen Medien und Lernformaten. Die Einrichtungen suchen nach zukunftsfähigen Strategien. Auf der Tagung wird diskutiert, welche rehaspezifischen Kompetenzen benötigt werden. Außerdem werden Praxisansätze zur Personal- und Organisationsentwicklung vorgestellt.

Workshop: Medienkompetenzentwicklung von Mitarbeitenden in Einrichtungen beruflicher Rehabilitation
20.03.2019, 11:00 - 15:30

Die von der Bundesagentur für Arbeit unterstützte Veranstaltung bietet einen Einblick in Aktivitäten und erste Ergebnisse des BMBF-geförderten Projekts meko@reha und bietet Raum für Austausch und Diskussion. Der Workshop soll zur Weiterentwicklung der Qualifizierung von Mitarbeitenden im Feld der beruflichen Rehabilitation beitragen.

RehaForum 2018
18.07.2018, 11:45 - 12:05
Netzwerktreffen der Projektpartner/innen in Hamburg
30.01.2018, 11:00 - 31.01.2018, 15:15
Netzwerktreffen der Projektpartner/innen in Nürnberg
21.09.2017, 11:00 - 22.09.2017, 11:45

Ihre Ansprechpartner

Thomas Schley
Telefon: +49 911 277 79-382
E-Mail schreiben

Sabrina Lorenz
Telefon: +49 911 277 79-91
E-Mail schreiben

Ann Marie Wester
Telefon: +49 911 277 79 685
E-Mail schreiben

Weitere Infos

Zum MEKO-ORGAcheck