The Future of Vocational Education and Training in Europe: Work Assignment 1

Das Projekt „The Future of Vocational Education and Training in Europe“ - durchgeführt im Auftrag des Europäischen Zentrums zur Förderung der Berufsbildung (Cedefop) unter Federführung der 3s Unternehmensberatung GmbH - hat das Ziel, das Verständnis für die Faktoren zu vertiefen, die die Entwicklung der Berufsbildung beeinflussen. Die aus fünf Teilprojekten bestehende Studie wird in einem Zeitraum von insgesamt drei Jahren

  • die sich verändernden erkenntnistheoretischen Grundlagen der beruflichen Erstausbildung untersuchen,
  • eine Bestandsaufnahme durchführen, wie sich der Vollzug der beruflichen Erstausbildung entwickelt hat und wie sie gegenwärtig strukturiert ist,
  • die Entwicklung der Lernerfolgskontrolle und des Prüfungswesens in der Berufsbildung analysieren,
  • die Wechselwirkung von Aus- und Weiterbildung betrachten und
  • bestehende Analyse- und Prognosemodelle weiterentwickeln, um Stakeholder und Entscheidungsträger bei der Bewältigung künftiger Herausforderungen zu unterstützen.

Gegenstand des ersten Teilprojekts (Work Assignment) mit der Bezeichnung "The changing content and profile of VET: epistemological challenges and opportunities" mit einer Laufzeit von 24 Monaten ist die systematische Bestandsaufnahme der sich verändernden Wissensbasis beruflicher Bildung. Auch die Entwicklung eines theoretischen Rahmens für die Beschreibung der Veränderungen beruflicher Curricula in Europa ist darin enthalten. Das Arbeitsprogramm umfasst eine Literaturanalyse zur Wissens- und Curriculumtheorie sowie zur empirischen Curriculumforschung, eine in Abstimmung mit dem parallel stattfindenden zweiten Teilprojekt ("Delivering IVET: Institutional diversification and/or expansion?") durchgeführte Befragung von Berufsbildungsexperten und eine Serie so genannter "flash country case studies" in 20 europäischen Ländern. Parallel dazu werden im zweiten Teilprojekt ausführlichere Fallstudien in zehn anderen Ländern durchgeführt.

Das f-bb ist am Kernteam für das erste Teilprojekt beteiligt und wirkt an der Literaturanalyse zu den epistemologischen Grundlagen beruflicher Bildung, der Entwicklung der Forschungsmethodologie und der Datenauswertung mit. Weiterhin ist es für die Umsetzung der Datenerhebung in Deutschland zuständig.

Auftraggeber

Partner

Laufzeit

18.12.2019 - 31.01.2022

Ihre Ansprechpartner

Thomas Schley
Telefon: +49 911 277 79-382
E-Mail schreiben

Dr. Wolfgang Wittig
Telefon: +49 911 277 79-65
E-Mail schreiben

Weitere Informationen

Projektseite des Cedefop