Evaluation des Landesprogramms zur Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit - Sozialer Arbeitsmarkt

Der Arbeitsmarkt in Sachsen weist in den letzten Jahren positive Entwicklungen auf. Die Arbeitslosenzahlen sind seit 2009 deutlich gesunken, und auch die Zahl der Langzeitarbeitslosen ist zurückgegangen. Bei denjenigen Langzeitarbeitslosen, die weiterhin über eine längere Zeit im Leistungsbezug nach dem SGB II bleiben, verringern sich die Integrationschancen auf dem Arbeitsmarkt allerdings mit anhaltender Erwerbslosigkeit weiter.

Das „Landesprogramm zur Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit – Sozialer Arbeitsmarkt“ soll dabei unterstützen, Langzeitarbeitslosen und -leistungsbeziehern soziale Teilhabe durch Arbeitsmarktintegration oder öffentlich geförderte Beschäftigung zu ermöglichen. Gefördert werden vier, sich ergänzende Fördermodule: Individuelles Coaching, Betriebsakquisiteure, Förderung von sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung (FAV plus) und Gemeinwohlarbeit 58plus. Zuwendungsempfänger sind Jobcenter als gemeinsame Einrichtungen (gE) oder zugelassene kommunale Träger (zkT).

Im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr evaluiert das f-bb das Förderprogramm. Dabei wird die laufende Förderung anhand einer Untersuchung der Einbettung der Förderung in die bestehende Angebotslandschaft, der Umsetzung und der Wirksamkeit des Programms bewertet. Auf Basis der Ergebnisse werden konkrete und umsetzbare Handlungsempfehlungen abgeleitet. Die Methodik umfasst Dokumentenanalysen, standardisierte Befragungen, qualitative Interviews und Fallanalysen.

Auftraggeber

Laufzeit

23.12.2019 - 30.06.2020

Ihre Ansprechpartner

Michael Steinbach
Telefon: +49 30 417 4986-51
E-Mail schreiben

Dr. Rosemarie Sackmann
Telefon: +49 371 433 112-16
E-Mail schreiben

Dr. Felix Reinhardt
Telefon: +49 391 504 793-16
E-Mail schreiben