Informationen

Veranstaltungen

Workshop
16.01.2020, 12:00 - 16:00, Berlin

Aufwärtsmobilität von Migrant*innen fördern (Workshop im Rahmen des Nationalen Aktionsplan Integration)

Es gibt vergleichsweise hohe Disparitäten in der Bildungs- und Arbeitsmarktpartizipation zwischen Personen mit und ohne Migrationshintergrund. Dies gilt für alle Qualifikationsebenen, insbesondere aber für Personen ohne formale berufliche Qualifikation. Vor allem im Bereich der Helferberufe und Hilfskräfte finden sich deutlich überproportional Personen mit Migrationshintergrund. Der Fachkräftearbeitsmarkt Deutschland ist aber derzeit, und noch stärker in der Zukunft, auf hochqualifizierte Fachkräfte angewiesen. Hier bestehen und wachsen Beschäftigungs- und Aufstiegspotenziale, die es in stärkerem Umfang als bisher unter der Personengruppe von Migrant*innen zu erschließen gilt. Ansatzpunkte liefern hier z.B. das Qualifizierungschancengesetz, abschlussorientierte Teilqualifizierungen, Externenprüfung oder die Anerkennung von Abschlüssen aber auch von informellen und non-formalen Kompetenzen. Im Workshop werden die Themen vertieft, Rahmenbedingungen betrachtet und Handlungsempfehlungen abgeleitet.

Referent:

Ariane Baderschneider, Katharina Drummer

Veranstaltungsort: