Informationen

Publikationen

Konrad, N./Steinbach, M.

"Zukunftschance assistierte Ausbildung (ZaA)" - Kurzauswertung zum Fokusthema "Geflüchtete"

Sonstige
Kurzauswertung zum Fokusthema "Geflüchtete" zum Abschlussbericht der wissenschaftlichen Begleitung des Landesprogramms "Zukunftschance assistierte Ausbildung (ZaA)" im Zeitraum 01.06.2018 - 31.01.2020
Erscheinungsjahr: 2020
Ort: Nürnberg

Junge Menschen mit Fluchthintergrund sind bei ihrer Ankunft in Deutschland meist mit anderen kulturellen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Strukturen konfrontiert. Berufliche Bildung und die Aufnahme einer Erwerbstätigkeit gelten als Schlüssel für eine gelingende Integration und ein selbstbestimmtes Leben. Oftmals bilden allerdings geringe Sprachkenntnisse, ein ungeklärter rechtlicher Aufenthaltsstatus und andere Merkmale hemmende Faktoren, die der Aufnahme und dem erfolgreichen Abschluss einer Berufsausbildung entgegenstehen. Maßnahmen wie betriebliche Erprobungen, die Unterstützung beim Erwerb von Sprachkenntnissen und auch die Beratung und Begleitung von Betrieben gelten als zielführend, um diesen Hemmnissen entgegenzuwirken.
 
Diese Angebote sind Teil des Landesprogramms "Zukunftschance assistierte Ausbildung (ZaA)". Ein Schwerpunkt der 2. Phase der wissenschaftlichen Begleitung des Landesprogramms (01.06.2018 – 31.01.2020) lag daher auf der Untersuchung der Teilnahmeverläufe und der Einholung von Einschätzungen und Bewertungen der Zielgruppe. Die Kurzauswertung enthält die wesentlichen Ergebnisse.
 
Mit dem Landesprogramm "Zukunftschance assistierte Ausbildung" werden Jugendliche mit schwierigen Ausgangsbedingungen und hohem Förderbedarf durch entsprechende Vorbereitung und intensive sozialpädagogische Begleitung darin unterstützt, erfolgreich eine reguläre Ausbildung zu absolvieren. Gegenüber dem im SGB III verankerten Instrument der "Assistierten Ausbildung" ermöglicht das Landesprogramm u.a. die Einbeziehung weiterer Zielgruppen, einen erweiterten Personalschlüssel und zusätzliche Qualitätssicherungsmaßnahmen.
 

Seit 2016 setzt das f-bb im Auftrag und in Kooperation mit der Kammerkoordinierung die wissenschaftliche Begleitung des Landesprogramms "Zukunftschance assistierte Ausbildung (ZaA)" um.

zum Text