Informationen

Publikationen

Kohl, M./Kulisch, K./Lorenz, S./Streibelt, M.

Stay at Work – Machbarkeit und Akzeptanz einer berufsbegleitenden Form der medizinischen Rehabilitation

Aufsatz
Erscheinungsjahr: 2020
Ort: Stuttgart

In: Die Rehabilitation, 2020; 59(05): 273-281

Rückenschmerzen gehen mit erheblichen Beeinträchtigungen der Teilhabe einher, denen die medizinische Rehabilitation entgegenwirken soll. Es ist evident, dass das in Deutschland übliche Setting nicht für alle Zielgruppen effektiv ist. Neben einer Intensivierung für Risikogruppen könnte eine niedrigschwellige Form für Personen mit moderaten Beeinträchtigungen sinnvoll sein. Die Machbarkeit einer berufsbegleitenden Rehabilitation (BbR) wurde in einer Studie durch das f-bb untersucht. Die BbR wurde als geschlossenes Gruppenprogramm mit einer Therapiedauer von 48 Stunden konzipiert (2 Termine pro Woche über 12 Wochen). Neben der Umsetzbarkeit standen die Analyse unterschiedlicher Zugangswege und die erreichten Ergebnisse im Fokus.

Kostenpflichtiger Text

Bestell-Link