Informationen

Publikationen

Fischer, A./Kohl, M./Lorenz, P./Lorenz, S./Pfeiffer, I./Poltermann, A./Wittig, W. u.a.

Inklusive Berufsbildung junger Menschen. Auf dem Weg zu neuen Dienstleistungen von Einrichtungen beruflicher Rehabilitation

Buchpublikation (f-bb-Reihe)
Wirtschaft und Bildung, Band 75
Erscheinungsjahr: 2018
Ort: Bielefeld

Inklusion im Verständnis der UN-Behindertenrechtskonvention fordert einen gesellschaftlichen und politischen Paradigmen- und Perspektivenwechsel von Fürsorge zur Ermöglichung selbstbestimmter Teilhabe.

Der gleichberechtigte und diskriminierungsfreie Zugang zu Schule, Ausbildung und Arbeitsmarkt ist eine wesentliche Voraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe. Vor diesem Hintergrund sind auch die Institutionen, Strukturen und Prozesse der beruflichen Rehabilitation in Deutschland weiterzuentwickeln.

Das Projekt „Anfänge, Übergänge und Anschlüsse gestalten – Inklusive Dienstleistungen von Berufsbildungswerken“ (PAUA) hat diese Veränderungsprozesse in Berufsbildungswerken unterstützt, indem exemplarisch zusätzliche Zielgruppen erschlossen und erweiterte Angebote und Unterstützungsleistungen für Unternehmen entwickelt und erprobt und durch Organisations- und Personalentwicklungsaktivitäten flankiert wurden.

Der Sammelband richtet sich nicht nur an Berufsbildungswerke, sondern an alle Einrichtungen beruflicher Rehabilitation, die an einer inklusiven Ausrichtung ihres Leistungsportfolios interessiert sind. In einem ersten Teil geht es um die Ausgangslage und den Handlungsbedarf. Dieser Teil wird aus verschiedenen Perspektiven der Wirtschaft, Forschung etc. beleuchtet und weist auf die Notwendigkeit für Veränderungsprozesse hin.

Der zweite Teil umfasst Beispiele guter Praxis: verschiedene Projekt-BBW berichten über ihre gesammelten Erfahrungen innerhalb von PAUA und stellen ihre erprobten, innovativen Konzepte vor. Anhand dieser Praxisbeispiele werden konkrete Lösungsansätze zur Bewältigung der neuen Anforderungen an Einrichtungen beruflicher Rehabilitation aufgezeigt. Der Sammelband schließt mit Evaluationsergebnissen und Handlungsempfehlungen. Perspektiven für die zukünftige Entwicklung von Einrichtungen beruflicher Rehabilitation werden skizziert.

Bestell-Link

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer  Datenschutzerklärung.