Informationen

Publikationen

Kretschmer, S./Pfeiffer, I. (Hrsg.)

InfoForum 4/18 - Betriebliche Bildung im Kontext von Fachkräftemangel und Digitalisierung

f-bb-InfoForum
Newsletter InfoForum
Erscheinungsjahr: 2018
Ort: Nürnberg

Im November haben das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit den Arbeiten an der Nationalen Weiterbildungsstrategie begonnen. Gemeinsam mit Sozialpartnern, Ländern, Kammern und der Bundesagentur für Arbeit sollen die Weichen für eine neue Weiterbildungskultur in Deutschland gestellt werden. Hinter der Initiative steckt der Wandel der Arbeitswelt: Wenn mehr und mehr Tätigkeiten zukünftig von Künstlichen Intelligenzen oder Robotern erledigt werden, geraten Berufsbilder und Erwerbstätige unter Druck. Beruflicher Weiterbildung kommt in diesem Szenario eine Schlüsselrolle zu, um Kompetenzen zu entwickeln und die Beschäftigungsfähigkeit zu erhalten.

Aus Perspektive der Berufsbildungsforschung ist die Debatte über unsere Weiterbildungslandschaft zu begrüßen. Impulse aus der Politik können das bestehende Engagement von Unternehmen und Sozialpartnern flankieren und dazu beitragen, die Weiterbildungsbeteiligung zu steigern. Staatliche Programme können außerdem dabei unterstützen, auch Personen, die bisher nicht von betrieblichen Weiterbildungsprogrammen profitiert haben, entsprechende Möglichkeiten zu eröffnen. Darum geht es in den Beiträgen „Weil jedes Talent zählt“ und „Aufstieg mit digitalen Medien“. Die Autorinnen erläutern hier, wie die Potenziale von gering Qualifizierten mit digitalen Weiterbildungsformaten verbessert werden können.  

In den weiteren Beiträgen unseres letzten Newsletters 2018 wollen wir aufzeigen, wie Berufsbildung zur Erreichung von Nachhaltigkeitszielen beitragen kann und erklären, wie Unternehmen zu sprachsensiblen Betrieben werden. 

Zum Newsletter

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer  Datenschutzerklärung.