Informationen

Publikationen

Kretschmer, S./Pfeiffer, I. (Hrsg.)

InfoForum 3/20 - Jugendberufsagenturen im Fokus

f-bb-InfoForum
Erscheinungsjahr: 2020
Ort: Nürnberg

Die Coronapandemie hält uns weiterhin in Atem. Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit sind im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Dennoch bleibt eine andere arbeitsmarktpolitische Herausforderung bestehen: Der Fachkräftemangel. Selbst unter optimistischen Annahmen wird das Arbeitskräftepotenzial laut IAB bis zum Jahr 2030 um rund 1,5 Millionen Menschen kleiner werden. Trotz der aktuellen Krise bleibt es daher unsere Daueraufgabe, alle Potenziale zu heben, Ausbildungsabbrüche zu verhindern und individuell passende Wege in den Arbeitsmarkt aufzuzeigen.  

Genau diesen Aufgaben widmen sich die Jugendberufsagenturen (JBA). Diese rechtskreisübergreifend agierenden Kooperationsbündnisse richten sich in erster Linie an junge Menschen unter 25 Jahren. Sie sollen dort „wie aus einer Hand“ unterstützt werden. Neben Hilfen zur Auswahl des richtigen Berufs gehören auch Beratung bei finanziellen Schwierigkeiten oder bei Problemen in der Ausbildung zu ihrem Portfolio. Alles getreu dem Motto: Alle werden gebraucht. Niemand wird zurückgelassen. Jede und jeder bekommt eine zweite Chance. 

Im aktuellen InfoForum werfen wir einen Blick auf die verschiedenen Ansätze, die bei Jugendberufsagenturen zu beobachten sind. Wie sind JBA organisiert? Worin liegen die Hindernisse und wie weit sind die Angebote inzwischen gediehen? Wie wird die Kooperation dort wahrgenommen und was hält die Zielgruppe von dem Angebot? Wir beleuchten die Modelle in Berlin, Bremen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein aus mehreren Perspektiven und diskutieren, ob – und falls ja – wie die Angebote ihre Wirkung entfalten.

Zum Newsletter