Informationen

Publikationen

Kretschmer, S./Pfeiffer, I. (Hrsg.)

InfoForum 1/21 - Betriebe in der Corona-Krise

f-bb-InfoForum
Erscheinungsjahr: 2021
Ort: Nürnberg

Vor einem Jahr wurde Deutschland erstmals in den Lockdown geschickt. Als sich Bund und Länder am 22. März 2020 auf eine umfassende Beschränkung sozialer Kontakte einigten, wirkte die Situation surreal und wenig greifbar. Wir alle mussten unser gewohntes Leben neu ordnen und uns in der neuen Realität einfinden.  

Auch für die Wirtschaft war die Anpassung mit großen Veränderungen verbunden. In vielen Betrieben wurde der Alltag digitaler. Die Potenziale, die mit der Digitalisierung einhergehen, sind groß – groß sind aber auch die Anforderungen an die Kompetenzen der Beschäftigten und Führungskräfte. Obwohl der Weiterbildungsbedarf von Betrieben erkannt wird, nutzen sie die Krise bislang nur in geringem Maße für Qualifizierungen und damit für die Bewältigung des anstehenden Strukturwandels. Das zeigt eine f-bb-Studie, deren Ergebnisse im Beitrag „Krise nicht genutzt“ kurz skizziert werden.  

Ist die Digitalisierung gekommen, um nach Corona zu bleiben? Für die Pflegebranche ergibt sich ein gemischtes Bild, wie der Beitrag „Legt los, die Beschäftigten sind aufgeschlossen“ zeigt. Demnach lassen sich die Potenziale von Automatisierung und Vernetzung nur dann dauerhaft entfalten, wenn die kritische Gruppe der Führungskräfte von den Vorteilen überzeugt werden kann.

Zum Newsletter.