Informationen

Transnationaler Methodenkoffer zur Aktivierung von langzeitarbeitslosen Familienmitgliedern

Nach wie vor lebt in Brandenburg eine hohe Anzahl an Langzeitarbeitslosen. Unter ihnen sind es insbesondere Familien mit Kindern, die als Folge der Arbeitslosigkeit Armut und soziale Ausgrenzung erfahren. Es besteht die Gefahr, dass sich Strukturen der Armut verfestigen und familienintern an die nächste Generation „weitervererbt“ werden. Die Vermittlung der Familienmitglieder wird damit immer schwieriger, traditionelle Wiedereingliederungsmaßnahmen kommen an ihre Grenzen. Hier sind weitere, modularisierte, offene, flexible und multiprofessionelle Unterstützungs- und Qualifizierungsangebote notwendig, die das gesamte Umfeld berücksichtigen und auf die Aktivierung der Betroffenen zur Erlangung bzw. Stabilisierung ihrer Beschäftigungsfähigkeit und sozialen Integration zielen. An diesem Bedarf knüpft das Projekt an. Im Rahmen eines Wissens- und Erfahrungsaustausches mit transnationalen Partnern aus Frankreich und Dänemark sollen innovative europäische Ansätze, die zur verbesserten Aktivierung, Motivierung und sozialen Integration junger erwerbsloser Familienmitglieder beitragen können, identifiziert und vertiefend untersucht werden. Die Projektumsetzung erfolgt dabei insbesondere über Expertengespräche, die Anwendung von Peer-Reviews, gemeinsame Workshops und Studienreisen.

Zielsetzung des Projektes ist es, den Brandenburger Arbeitsmarktakteuren einen „Methodenkoffer“ bereitzustellen, der ausgehend von den erfolgreichen Erfahrungen anderer Länder innovative und effektive Ansätze aufzeigt und – insbesondere vor dem Hintergrund der neuen ESF-Förderperiode 2014 bis 2020 – anschlussfähig ist für die Entwicklung und Erprobung neuer Aktivierungs- und Unterstützungsangebote in Brandenburg.

Das Projekt wird durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert.

Laufzeit

01.03.2014 - 31.03.2015

Ihr Ansprechpartner

Michael Steinbach
Telefon: +49 30 4174986-51
E-Mail schreiben

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer  Datenschutzerklärung.