Informationen

AQUA – alternsgerechte Qualifizierung

Im Kontext der Bewältigung des demografischen Wandel erprobte das Projekt AQUA betriebliche Lernformen, die auch für ältere und älter-werdenden Beschäftigte geeignet sind. Das im Projekt entwickelte Lernarrangement „EQUA – erfahrungsbezogene Qualifizierung“ lässt sich mit relativ geringem Aufwand arbeitsplatznah realisieren. Es ist somit auch für kleinere Unternehmen gut geeignet.

Das EQUA-Training wurde in Unternehmen unterschiedlicher Branchen mit Sitz in der Metropolregion Nürnberg erprobt. Als Besonderheit kann gelten, dass auch Beschäftigte in der Produktion einbezogen wurden. Die Vielfalt der Themen spiegelt die Flexibilität des Konzepts. Als Beispiele seien genannt: „Werker optimieren ihren Arbeitsplatz“, „Mein künftiger Arbeitsplatz“ für Beschäftigte in Reorganisation, Meister-Training zu „Qualifikation im Zusammenhang mit der Alterung der Belegschaft“.

„Facharbeiter in der Lebensmitte“ war ein Teilprojekt, in dem ein KMU seine an- und ungelernte Frauen in der Montage zum/zur Facharbeiter/in weiterqualifizierte. Zur Aktivierung des selbstgesteuerten Lernens wurde eine Lernbegleitung nach dem EQUA-Modell eingerichtet.

Die bfz Bildungsforschung koordiniert das Teilprojekt, leitet die Konzeptentwicklung und evaluiert die Trainingsdurchführung.

Betriebe müssen sich – angesichts des demografischen Wandels – auf eine veränderte Altersstruktur ihrer Belegschaften einstellen. Um sicherzustellen, dass die Qualifikationen auch der älteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem neuesten Stand sind, und die Betriebe wettbewerbsfähig bleiben, wird die Weiterbildungs- und Qualifizierungspraxis bei älteren Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen auch zum Thema von Personalverantwortlichen und Unternehmensleitungen.

Das Projekt AQUA zielt darauf, praxisnahe Handlungsempfehlungen zu Lernarrangements für betriebliche Weiterbildung zu geben, die auch für ältere Beschäftigte geeignet sind. Betriebe und Verwaltungen, Beschäftigte und Arbeitsuchende bekommen in Broschüren und Leitfäden Hinweise zu Umsetzungsstrategien. Dafür werden neue Forschungen zu Bildungsbedarfen Älterer genutzt und mit Evaluationsergebnissen aus der ersten Projektlaufzeit (2002-2005) verknüpft. Die gewonnenen Erkenntnisse und die Erfahrungen aus den betrieblichen Trainings werden in überbetrieblichen Sensibilisierungsmaßnahmen verbreitet.

Auftraggeber

Partner

Wissenschaftliche Begleitung

Laufzeit

01.01.2006 - 31.12.2007

Ihr Ansprechpartner

Dr. Matthias Kohl
Telefon: +49 911 27779-868
E-Mail schreiben

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer  Datenschutzerklärung.