Unterstützung formal Geringqualifizierter beim Erreichen eines Berufsabschluss: Analysen zur Weiterentwicklung von Instrumenten

Formal geringqualifizierte Personen ohne verwertbaren Berufsabschluss haben es auf dem deutschen Arbeitsmarkt besonders schwer. Als Jugendliche verbleiben sie oft im Übergangssystem und später sind sie überdurchschnittlich oft arbeitslos. Zusätzlich unter Druck geraten formal Geringqualifizierte durch die zunehmende Automatisierung einfacher Tätigkeiten z.B. im produzierenden Gewerbe.

Das f-bb verfolgte im Auftrag der Bertelsmann Stiftung das Ziel, zur Weiterentwicklung von Instrumenten beizutragen, die informell und nonformal erworbene Kompetenzen sichtbar machen (wie z.B. das MYSKILLS-Verfahren der Bundesagentur für Arbeit) oder formal Geringqualifizierte durch Qualifizierungsmaßnahmen bei der Erreichung eines Berufsabschlusses unterstützen (wie z.B. berufsanschlussfähige Teilqualifikationen der Bundesagentur für Arbeit).

In einer repräsentativen Arbeitgeberbefragung zwischen Mai und September 2019 wurden 2907 computerassistierte Telefoninterviews mit Unternehmensvertreter*innen zu 30 verschiedenen Berufen geführt um Antworten auf Fragen zu Arbeitsmarktintegration und zur Nachqualifizierung Geringqualifizierter zu erhalten.

Die vorliegenden Befunde stellen die grundsätzliche Bedeutung eines vollwertigen Berufsabschlusses nicht in Frage, belegen jedoch deutlich, dass Teilqualifikationen für Geringqualifizierte ein vielversprechender Weg zum Abschluss sein können.

Auftraggeber

Laufzeit

01.04.2018 - 31.12.2019

Veranstaltungen

Zentrale Ergebnisse der repräsentativen Unternehmensbefragung zu Teilqualifikationen
27.10.2020, 11:10 - 11:20

Input im Rahmen der Web-Konferenz Einstieg in den Job und schrittweise zum Abschluss – Werden Teilqualifikationen zukünftig immer relevanter?“

Arbeitgeberbefragung zur Akzeptanz modularer (Teil-) Qualifikationen und Kompetenzfeststellungen
16.09.2020, 16:00 - 17:00

Vortrag auf der gemeinsamen Tagung von IAB und BIBB. 

Ihre Ansprechpartnerin

Kristin Hecker
Telefon: +49 911 277 79-67
E-Mail schreiben

Bericht vom 7.10.20 in MDR Aktuell: Quereinstieg kann Berufsausbildung nicht ersetzen