Corona&Digitale Arbeit

#modernarbeiten in Zeiten von „Corona“

Mit dem Ausbruch des Coronavirus und der Einschränkung vieler Arbeits- und Lebensbereiche stellt sich die Frage, wie sich dennoch eine funktionierende Wirtschaft und ein praktikables Alltagsgeschäft gewährleisten lassen. Als Zukunftszentrum Digitale Arbeit Sachsen-Anhalt befassen wir uns mit den Fragen, die im Rahmen Digitaler Arbeit den Menschen im Fokus haben. Dazu wollen wir unterschiedliche Unterstützungsangebote und Netzwerke sichtbar machen, auf die Sie als Unternehmen und Beschäftigte zurückgreifen können. Vor dem Hintergrund dieses Auftrages und aus aktuellem Anlass wollen wir Ihnen auf dieser Seite verschiedene Informations- und Unterstützungsangebote vorstellen.

Und weil die aktuellen Herausforderungen oft nicht einfach mit dem Klick auf einen Link zu beantworten sind, wollen wir Sie mit unterschiedlichen Beratungsformaten unterstützen.

Für eine erste Verortung im Thema „Digitale Arbeit“ finden wir gemeinsam in einer Lotsenberatung mit Ihnen heraus, welche Schritte aktuell in Ihrem Unternehmen notwendig und sinnvoll sein können und identifizieren unterschiedliche Perspektiven für Ihr Unternehmen und die dazugehörigen Umsetzungsschritte. Selbstverständlich gehört dazu auch die Orientierung in Bezug auf Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten.

Wenn Sie die Orientierungsphase der Lotsenberatung in einen soliden und längerfristigen Digitalisierungsprozess umwandeln wollen, stehen wir Ihnen auch hier gern beratend zur Seite. 

Im Rahmen einer vertieften Prozessberatung blicken wir gemeinsam mit Ihnen auf die Organisationsstruktur Ihres Unternehmens, um Digitalisierungspotentiale zu identifizieren und Ihnen Impulse zur Entwicklung einer Digitalisierungsstrategie zu geben. Diese Prozessberatung umfasst bis zu 5 Beratungstage. Dabei vereinbaren wir mit Ihnen, orientiert an Ihren Bedarfen, über welchen Zeitraum die Beratungstage stattfinden sollen. So können Sie die Prozessberatung binnen einer Woche oder über ein halbes Jahr hinweg wahrnehmen.

In der aktuellen Situation stehen wir Ihnen für die Lotsenberatung und Führungskräfte- sowie Mitarbeiter*innen-Coachings selbstverständlich telefonisch und in verschiedenen Online-Formaten zur Verfügung. Auch hier wollen wir das geeignete Beratungsformat finden, das zu Ihrer Arbeitssituation passt.

Wenn Sie weitere Informationen zu unserem Beratungsangebot wünschen, erreichen Sie uns telefonisch oder Sie kontaktieren uns per Mail.

Einen ersten Überblick über den Stand zum Coronavirus und gesundheitsschützende Handlungsempfehlungen finden Sie auf der Website des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration.

Als Unternehmen sind Sie herausgefordert, kurzfristig Strukturen zu schaffen, um Arbeitsabläufe digital abzubilden und entsprechende Rahmenbedingungen zu schaffen. Als Führungskraft gilt es, die eigenen Erfahrungen aus der face-to-face Begegnung in den virtuellen Raum zu übertragen. Als Beschäftigte müssen Sie sich im eigenen privatem Umfeld organisieren, ohne dabei auf bewährte Technik und Strukturen Ihrer Arbeitsalltagsroutine zurückgreifen zu können.


Mobiles Arbeiten als Antwort auf den Coronavirus

Für alle die, für die der Ansatz der Digitalen Arbeit noch neu oder unerprobt ist, wollen wir hier einige Angebote verlinken, die einen ersten Einblick in das Thema schaffen und Überblick über die zu beachtenden Fragen geben.

Auf den Seiten des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales findet sich eine gute Übersicht zu dringendsten arbeitsrechtlichen Fragen.

Um auch in dieser besonderen Situation das Thema Daten- und Informationssicherheit nicht zu vernachlässigen, lohnt sich der Blick auf die Seite des Bundesamtes für Informationssicherheit. Hier finden sich Tipps für die Umsetzung eines sicheren mobilen Arbeitsplatzes.

Welche finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten es auf Landesebene gibt, können Sie auf der Website des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung nachlesen.

Darüber hinaus hat das Wirtschaftsministerium für Unternehmen aus Sachsen-Anhalt, die von der Ausbreitung des Coronavirus betroffen sind, eine zentrale Anlaufstelle eingerichtet. Die Telefon-Hotline ist unter 0391/567-4750 immer werktags zwischen 8.30 Uhr und 16.00 Uhr erreichbar, um betroffene Firmen über bestehende Unterstützungsangebote zu informieren.


Auf der Website unseres Kooperationspartners Partnernetzwerk Wirtschaft 4.0 finden Sie einen guten Überblick über die Rahmenbedingungen für das mobile Arbeiten.

Mit der Frage, welche Formate für Webmeetings möglich sind und wie man das richtige für das eigene digitale Team findet, hat sich das Projekt DigitaleProvinz  auseinander gesetzt.

Auch auf den Seiten der IHK Magdeburg finden Sie Informationen rund um die Rahmenbedingungen für die Arbeit im Home Office und zu Mobilem Arbeiten. 


Grundlegende Fragen zum Thema Arbeitsausfall/Quarantäne beantwortet ebenfalls die IHK Magdeburg.

Auf den Seiten des Deutschen Industrie- & Handelskammertages finden sich noch einmal zusammengefasst Informationen zur Erstellung eines Pandemieplanes für Unternehmen, zur Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebes und zu finanziellen Hilfen.

Auf der Seite Corona und Homeoffice: Wann darf ich, wann muss ich zu Hause bleiben und von dort arbeiten? beantwortet auch der DGB Fragen zur aktuellen Situation.


Wer über die aktuelle Situation hinausblicken möchte, kann dies mit dem „Leitfaden für mobiles Arbeiten in Betrieben“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend tun. Hier gibt es vor allem good-practice-Beispiele und Interviews aus der betrieblichen Praxis.



Ihr Ansprechpartner

Michael E. W. Ney
Telefon: +49 391 504 793-17
E-Mail schreiben