Fachaustausch "Präventionsansätze im Vergleich"

Kurzbeschreibung

Der kommende Fachaustausch steht unter der Fragestellung "Was können wir voneinander lernen?" und richtet sich in erster Linie an die Projektträger aus den Programmbereichen C und E, die in den Themenfeldern "Rechtsextremismus" und "Islamistische Orientierungen und Handlungen" mit unterschiedlichen Präventionsansätzen arbeiten. Auf diesem zweitägigen Fachaustausch möchten wir Ihnen die Gelegenheit geben, mit Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus anderen Modellprojekten und C-Trägern in Austausch zu treten. Ziel ist es, einen Vergleich der von Ihnen erprobten Präventionsansätze anzuregen und ihre Übertragbarkeit auf andere Kontexte und Phänomenbereiche zu diskutieren.

Der Fachaustausch wird am 5. und 6. Dezember 2016 im Lenkwerk in Bielefeld stattfinden. Wir werden am ersten Tag gegen 13:00 Uhr starten und den zweiten Tag gegen 13:00 Uhr beenden.
In diesem Rahmen möchten wir uns mit Ihnen zu folgenden Fragen austauschen:
-    Welcher Präventionsstufe (primär, sekundär, tertiär) ordnen Sie Ihre Arbeit im Modellprojekt zu?
-    Welche Zielgruppe(n) sprechen Sie an?
-    Welche Strategien der Ansprache und Motivation verfolgen Sie?
-    In welchen Interaktionsräumen (Schule, Straße, Social Media, Jugendclub, Strafvollzug, etc.) bewegen Sie sich mit Ihrem Modellprojekt oder in Ihrer Arbeit als C-Träger?
-    Mit welchen präventiv-pädagogischen Methoden und Ansätzen arbeiten Sie?
Ausgehend von diesen Fragen möchten wir Sie bitten, Ihren spezifischen Ansatz der Präventions-arbeit zu skizzieren und anhand Ihrer Erfahrungen in Ihrer Arbeit im Modellprojekt auf einem Poster darzustellen und zur Veranstaltung mitzubringen. Diese Poster werden Ausgangspunkt der Gruppenarbeit am ersten Tag sein.

Die Teilnehmendenzahl ist auf maximal 60 Personen und eine Person pro Projekt begrenzt. Im Sinne des ganzheitlichen Präventionsansatzes, der dem Bundesprogramm zugrunde liegt, werden Projektträger aus dem Programmbereich D ebenfalls eingeladen und als Teilnehmende berücksichtigt, sofern Kapazitäten vorhanden sind.
Der zweite Tag soll dem Austausch zu spezifischen Themen dienen. Bitte senden Sie uns hierfür über das Mitteilungsfeld Themenvorschläge zu, über die Sie gerne diskutieren möchten.

Bitte geben sie im Feld "Workshop" an, auf welcher Präventionsstufe ihr Fokus liegt.
Wenn Sie besondere Bedürfnisse zum Veranstaltungsort (z.B. in Bezug auf Barrierefreiheit u.ä.) oder besondere Wünsche zum Rahmen der Veranstaltung (z.B. Anforderungen an das Catering) haben, können Sie uns dies ebenfalls im Mitteilungsfeld mitteilen. Anmeldeschluss ist der 25.11.2016.

Datum

05.12.2016 - 06.12.2016

Veranstaltungsort

LENKWERK Bielefeld
Am Stadtholz 24–26
33609 Bielefeld