Studienabbrecher/innen für eine Berufsausbildung gewinnen

Kurzbeschreibung

Das Projekt "Unterstützung von Studienabbrechern/innen an den bayerischen Hochschulen: erfolgreicher Übergang in die Berufsausbildung" ist ein Handlungsfeld der "Allianz für starke Berufsbildung in Bayern" und soll Studienabbrechern/innen, die ihre einmal getroffene Bildungsentscheidung revidieren, neue berufliche Perspektiven durch eine Berufsausbildung aufzeigen.

Zur Förderung der Netzwerkarbeit in den Regionen Oberfranken und Unterfranken treffen sich die Netzwerkpartner zu einem Erfahrungsaustausch in Würzburg. Fokussiert wird auf das Thema "Studienaussteiger/innen als Zielgruppe betrieblicher Personalpolitik".

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projekts Landeskoordinierungsstelle Studienabbruch Bayern statt und wird von der bfz Bildungsforschung durchgeführt, durch das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration aus Mitteln des Arbeitsmarktfonds und durch die Regionaldirektion Bayern finanziert. Sie kooperiert mit der Hochschule Bayern und dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. Der Workshop richtet sich an die Netzwerkpartner wie Agenturen, Hochschulen, Kammern, Betriebe der Regionen Oberfranken und Unterfranken.

Nähere Informationen zum Projekt finden Sie unter http://www.studienabbruch.bfz.de/.

Datum

14.04.2016

Veranstaltungsort

Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt
Münzstraße 12
97070 Würzburg