Betriebliche Weiterbildung gemeinsam gestalten

Kurzbeschreibung

Mit der Initiative „weiter bilden“, die vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gemeinsam mit der BDABundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) ins Leben gerufen wurde, sollen die Anstrengungen der Sozialpartner zur Stärkung der Weiterbildungsbeteiligung von Beschäftigten und Unternehmen unterstützt werden. In vielfältigen Projekten – initiiert und durchgeführt von den Sozialpartnern – konnten bereits wertvolle Erfahrungen gesammelt werden. Um die Übertragung dieser guten Praxis über die Projektgrenzen hinweg zu sichern, finden ab Herbst 2013 regionale Transferworkshops statt. Dort werden interessante Projekte aus der Region vorgestellt und die Ergebnisse mit Experten aus Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften, Kommunen und Wirtschaftsförderungen sowie Unternehmen diskutiert. Der Transferworkshop am 18. September 2013 in Magdeburg, der unter der Überschrift „Betriebliche Weiterbildung gemeinsam gestalten“ gemeinsam vom f-bb im Rahmen des Transferprojektes „weiter bilden“ und dem Bildungswerk der Wirtschaft Sachsen-Anhalt durchgeführt wird, stellt gute Praxis aus der Metall- und Elektroindustrie, der öffentlichen Verwaltung und der Sozial- und Gesundheitsbranche vor. Vor diesem Hintergrund diskutieren Vertreter der Arbeitgeberseite und der Gewerkschaften in Sachsen-Anhalt über Konzepte und Erfahrungen zur Umsetzung von sozialpartnerschaftlichen Kooperationen in der betrieblichen Weiterbildung. Abgerundet wird das Programm durch Ausführungen von Wolfgang Beck, Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt zum Aufbau zukunftsorientierter Strukturen zur Fachkräfteentwicklung und -sicherung in Sachsen-Anhalt.

Datum

18.09.2013

Veranstaltungsort

Bildungswerk der Wirtschaft Sachsen-Anhalt e.V.
Seepark 7
39116 Magdeburg