16. Hochschultage Berufliche Bildung "Übergänge in der Berufsbildung nachhaltig gestalten: Potentiale erkennen - Chancen nutzen"

Vortragstitel

Konstruktionsprinzipien und Qualitätsmerkmale arbeitsmarktverwertbarer Teilqualifikationen für gering qualifizierte Arbeitslose

Kurzbeschreibung

Die Hochschultage Berufliche Bildung finden seit 1980 im Abstand von zwei Jahren an wechselnden Hochschulstandorten statt. Sie haben sich zu einem etablierten Forum für Fachleute entwickelt, die sich wissenschaftlich, politisch und praktisch mit gegenwartsbezogenen und zukunftsorientierten Fragen der beruflichen Bildung beschäftigen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen zumeist aus Hochschulen, beruflichen Schulen, Betrieben, außeruniversitären Forschungseinrichtungen (z. B. Bundesinstitut für Berufsbildung), Innungen, Kammern, Ministerien, Studienseminaren, Verbänden, Verwaltungen, Institutionen der Weiterbildung und anderen gesellschaftspolitischen Einrichtungen. Die Hochschultage Berufliche Bildung verdanken ihre hohe Reputation dem in Deutschland seltenen Umstand, dass Akteure aus verschiedenen Disziplinen, Institutionen und Arbeitszusammenhängen gemeinsam aktuelle Fragen diskutieren und Antworten entwickeln. Das Interesse an einem solchen Forum drückt sich auch in den Teilnehmerzahlen aus: An den 14. Hochschultagen 2006 in Bremen und den 15. Hochschultagen in Nürnberg nahmen jeweils ca. 1.500 Expertinnen und Experten teil.

Datum

24.03.2011

Referent

Florian Neumann

Veranstaltungsort

Universität Osnabrück
Osnabrück