Berufsorientierte Alphabetisierung Arbeitsloser

Kurzbeschreibung

Welche Bedeutung haben Alphabetisierung und Grundbildung für Beschäftigungsfähigkeit und Arbeitsmarkterfolg? Wie gehen Unternehmen mit Schriftsprachproblemen angelernter Kräfte um? Wie kann die Förderung arbeitsloser funktionaler Analphabeten/-innen verbessert werden? Diese und weitere Fragen wurden auf der Fachtagung von ca. 85 Experten/-innen aus Wissenschaft und Praxis diskutiert.

Das f-bb stellte den im Projekt "AlphaBERUF" in enger Abstimmung mit der Bundesagentur für Arbeit (BA) entwickelten Modellansatz zur Verzahnung von berufsorientierter Alphabetisierung mit Maßnahmen aktiver Arbeitsförderung Arbeitsloser vor. Projektakteure gaben Einblicke in die Erprobung dieses Ansatzes in München und Duisburg. In einer anschließenden Diskussionsrunde debattierten Vertreter/-innen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), der BA, des Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst und der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände den Handlungsbedarf beim Thema "Alphabetisierung und Arbeitsmarkt" und weitere Ansatzpunkte zum Umgang mit funktionalem Analphabetismus.

Die Fachtagung fand im Rahmen der Förderinitiative "Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener" des BMBF statt.

Datum

14.10.2014

Veranstaltungsort

NH Nürnberg City
Bahnhofstr. 17-19
90402 Nürnberg

Informationen

Tagungsprogramm