Fachtagung Studienzweifel – Studienausstieg? – Beratungsstrukturen in Berlin stärken

Kurzbeschreibung

Der Beratung kommt eine entscheidende Rolle zu, wollen wir Studierende unterstützen, die Studienzweifel plagt oder die gar einen Studienausstieg erwägen. Etwa ein Drittel der Studierenden brechen ihr Studium ab, ohne dass die bestehenden Beratungsangebote die Zielgruppe genügend erreichen oder die Studierenden spezifische Unterstützungsangebote finden. Etwa ein Viertel der Studienaussteiger/innen beginnen eine Berufsausbildung. Angesichts unbesetzter Ausbildungsplätze sind Unternehmen daran interessiert, diese Zielgruppe als künftige Fachkräfte zu gewinnen.
Die Fachtagung widmet sich den Fragen nach den Beratungsstrukturen in Berlin und der Attraktivität der Berufsausbildung für Studienaussteiger/innen. Studienaussteiger/innen werden im Rahmen der Fachtagung selbst zu Wort kommen und ihre Wünsche äußern. Ziel der Tagung ist es, Ansätze und Konzepte aus der Beratung der Hochschulen, der Arbeitsagentur, der Kammern, der Jugendberufsagentur und der Bildungsberatung vorzustellen, die bereits mit spezifischen Angeboten bei Zweifel und Abbruchtendenzen reagiert haben. Zudem wird die Landesinitiative der Senatsverwaltung Arbeit und damit Arbeit und Nutzen des Projekts "Queraufstieg Berlin – Beratungsnetzwerk Berufsbildung für Studienaussteiger/innen" dargestellt.
Diskutieren Sie mit uns Handlungsfelder und Perspektiven zur Optimierung der bestehenden Beratungsstrukturen für Studienzweifler/innen und Studienaussteiger/innen.

Veranstalter: Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen und Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb)

Datum

10.11.2016

Veranstaltungsort

Umweltforum
Pufendorfstr. 11
10249 Berlin