Europass+: Dokumentation der Kompetenzen Jugendlicher – Bedeutung, Erfahrung, Unterstützung

Kurzbeschreibung

Das 2005 eingeführte Europass-Rahmenkonzept ermöglicht es europäischen Bürgern, Qualifikationen und Kompetenzen europaweit transparent zu machen - seien sie in formalen oder auch informellen Lernprozessen erworben worden. Besonders Jugendlichen ist es oft gar nicht bewusst, wie groß der Anteil der Kompetenzen ist, die außerhalb formaler Bildungsgänge erworben worden sind und wie bedeutsam es ist, diese für potentielle Arbeitgeber transparent zu machen. Im Mittelpunkt der Fachveranstaltung steht die Frage, wie Jugendliche bei der Selbsvergewisserung über ihre Kompetenzen unterstützt werden können, um so - entsprechend einer strategischen Zielsetzung der europäischen Berufsbildungspolitik - Lernerfolge sichtbar zu machen, unabhängig davon, wo und auf welchem Weg sie erzielt wurden. Erste Erfahrungen mit einem im Rahmen des Leonardo da Vinci Projekts europass+ entwickelten online Unterstützungsinstrument, das es jugendlichen Nutzern ermöglicht, ohne begleitende Beratung mit geringem Zeitaufwand aussagekräftige, europaweitverständliche Informationen über ihre informell erworbenen Kompetenzen schriftlich niederzulegen, werden zur Diskussion gestellt. In die Fachveranstaltung sind Experten aus sieben Länder - Vertreter der Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite, staatliche Organisationen und Forschungseinrichtungen- einbezogen. Die Arbeitssprache der Fachveranstaltung ist daher Englisch.

Datum

12.12.2007

Veranstaltungsort

Nürnberg

Informationen

13.00 – 17.00 Uhr, Messe Nürnberg, CCN Ost, Raum Istanbul