Qualifizierung An- und Ungelernter im Betrieb planen, durchführen und unterstützen

Kurzbeschreibung

Der Mangel an geeigneten Fachkräften in Verbindung mit dem demografischen Wandel sowie gestiegene Anforderungen haben in vielen Unternehmen zu einer Qualifikationslücke geführt. Da die fachlichen und überfachlichen Anforderungen auch im Bereich der einfachen Arbeit deutlich steigen, kommt insbesondere der Weiterqualifizierung der an- und ungelernten Beschäftigten eine hohe Bedeutung im Hinblick auf die Erschließung des Fachkräftepotenzials zu.

Im Rahmen des Workshops soll geklärt werden, welche Anzeichen auf einen Qualifizierungsbedarf hinweisen und wie mit geeigneten Instrumenten eine passgenaue Qualifizierung durchgeführt werden kann. Dabei kann die Kooperation mit Bildungsdienstleistern bzw. Inanspruchnahme von Beratungs- und Unterstützungsangeboten helfen, entlang des betrieblichen Bedarfs ein auf bereits vorhandene Kompetenzen und Stärken der an- und ungelernten Mitarbeiter zugeschnittenes Konzept zu entwickeln und umzusetzen.

Dazu werden gemeinsam mit Experten aus Betrieben und Bildungsdienstleistern

  • derzeitige und zukünftig zu erwartende betriebliche Qualifikationsanforderungen an An- und Ungelernte diskutiert,
  • aktuelle Entwicklungen und Best-Practice-Beispiele im Bereich der Qualifizierung An- und Ungelernter präsentiert und
  • Fragen zur praktischen Umsetzung thematisiert.

Darüber hinaus werden im Rahmen einer Gesprächsrunde Beratungs- und Unterstützungsangebote sowie Informationsmöglichkeiten für Unternehmen vorgestellt.

Der Workshop gibt Personalverantwortlichen und Führungskräften aus Betrieben sowie Bildungsdienstleistern die Möglichkeit, sich über die Qualifizierung An- und Ungelernter zu informieren und auszutauschen.

Datum

16.07.2008

Veranstaltungsort

Haus Eckstein
Burgstr. 1-3
90403 Nürnberg