Neue Ausbildungsanforderungen und externes Ausbildungsmanagement

Kurzbeschreibung

Externes Ausbildungsmanagement ist ein Erfolgskonzept der beruflichen Bildung. Betriebe werden durch externe Dienstleistungen rund um die Ausbildung entlastet, Ausbildungsbereitschaft und -qualität erhöhen sich dadurch.

In Bayern steht das <zab>, das Zentrum für Ausbildungsmanagement Bayern, für professionelles externes Ausbildungsmanagement. Es handelt sich hierbei um eine Initiative der Verbände der bayerischen Metall- und Elektroindustrie BayME und VBM. Aber auch regionale Strukturentwicklungsprojekte setzen auf das Instrument des externen Ausbildungsmanagements.

Die Tagung befasst sich mit der Frage, wie externes Ausbildungsmanagement auf veränderte Ausbildungsanforderungen, z.B. die Neuordnung von Berufen, reagieren kann.

Datum

15.11.2006

Veranstaltungsort

Haus Eckstein
Nürnberg

Informationen

Veranstaltet wird die Tagung vom Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) gGmbH gemeinsam mit dem Zentrum für Ausbildungsmanagement Bayern <zab>. Sie findet im Rahmen des Modellversuchs „Entwicklung von Verfahren und Produkten externen Ausbildungsmanagements in der gestaltungsoffenen Ausbildung“ statt. Dieser wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und betreut vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).