Lebenslanges Lernen - Chancengleichheit für ältere Arbeitnehmer

Kurzbeschreibung

Konferenz im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft und des Europäischen Jahres für Chancengleichheit für alle.

Brigitte Geldermann vom f-bb moderiert im Rahmen der Veranstaltung den Workshop "Effektivität und Effizienz arbeitsmarktpolitischer Instrumente für Ältere".

Datum

19.03.2007 - 21.03.2007

Veranstaltungsort

Renaissance Leipzig Hotel
Leipzig

Informationen

Das Thema: „Verlängerung der Erwerbslebensdauer“ gewinnt durch den demografischen Wandel und die bevorstehenden gesetzlichen Regelungen an Bedeutung. Projektionen verdeutlichen, dass sich die Erwerbsbevölkerung in ihrer Struktur und Anzahl so verändert, dass in Zukunft immer weniger Menschen im Erwerbsleben stehen, welche zugleich immer älter werden. Andererseits besteht die andauernde Gefahr, dass gerade dadurch die hohe und lang anhaltende Arbeitslosigkeit - insbesondere der arbeitsmarktfernen Personen – noch weiter steigt. Gefragt sind also neue Arbeitsfähigkeits-, Integrations- sowie Weiterbildungskonzepte für den Arbeitsmarkt der Zukunft.

Die Beschäftigungsquoten älterer Arbeitnehmer liegen in einigen europäischen Ländern bereits jetzt auf einem relativ hohen Niveau. Die unterschiedlichen Maßnahmen bzw. Instrumente zur Beschäftigungsförderung des Personenkreises in diesen Ländern soll zur Diskussion gestellt werden. Anforderungen an Weiterbildung für ältere Arbeitnehmer im Rahmen betrieblicher Personal- und Organisationsentwicklung werden im Rahmen der Konferenz definiert und vorhandene Weiterbildungskonzepte vorgestellt. Es ist wichtig, Kriterien für die Gestaltung zu entwickeln, die sowohl die Bedürfnisse und Kompetenzen älterer Beschäftigter als auch den Wissens- und Erfahrungstransfer im Rahmen alternder Belegschaften berücksichtigen.
Der Austausch bezüglich der Programme oder Herangehensweisen sowie über eine mögliche Adaptation in den verschiedenen Ländern ist Hauptziel der Konferenz.

Dokumentationsmaterial