Individuelle Förderung in heterogenen Gruppen in der Berufsausbildung: Befunde – Konzepte – Forschungsbedarf

Kurzbeschreibung

Die Arbeitsgemeinschaft Berufsbildungsforschungsnetz (AG BFN) führte am 15./16. November 2012 einen Workshop durch, in dem Förder- und Bildungsansätze vorgestellt und diskutiert wurden, mit denen die Lern- und Integrationsprozesse in heterogenen Lerngruppen gestaltet werden.

Datum

15.11.2012 - 16.11.2012

Veranstaltungsort

Haus "eckstein"
Burgstr. 1-3
90403 Nürnberg

Informationen

Mit dem vom f-bb und dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ausgerichteten und aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Workshop griff die AG BFN eine an allen Lernorten des dualen Systems aktuelle Herausforderung auf und widmete sich der Fragestellung, wie das zunehmend breitere Spektrum an individuellen Lernvoraussetzungen und Vorerfahrungen in Auszubildendengruppen bei der Gestaltung von Ausbildung bzw. Unterrichts angemessen berücksichtigt werden kann.

Ziel des Workshops war es, Förder- und Bildungsansätze vorzustellen und zu diskutieren, mit denen Lern- und Integrationsprozesse in heterogenen Lerngruppen gestaltet werden können. Dabei sollten Rekrutierungsverhalten von Betrieben und Präferenzen von Jugendlichen, Konzepte individueller Begleitung, Beratung und Förderung in heterogenen Lerngruppen sowie pädagogische und didaktische Ansätze für Lern- und Integrationsprozesse in der betrieblichen Ausbildung in den Blick genommen werden.

Programm (Pdf)

Dokumentationsmaterial Link

Materialien