Flexible Qualifizierungswege

Kurzbeschreibung

Der Workshop richtet sich an die regionalen Vorhaben der Förderinitiative 2 "Abschlussorientierte modulare Nachqualifizierung" des BMBF-Programms "Perspektive Berufsabschluss".

Flexible Qualifizierungswege sind die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Nachqualifizierung. An- und Ungelernte sind eine sehr heterogene Zielgruppe mit unterschiedlichen Lernerfahrungen und -voraussetzungen. Nachqualifizierung sollte so gestaltet sein, dass sie auf die individuell vorhandenen (beruflichen) Kompetenzen aufsetzt und durch praxisorientiertes Lernen auch Lernungewohnten entgegen kommt. Unternehmen wiederum schätzen betriebsnahe Qualifizierungsformen, die am Bedarf des Unternehmens ausgerichtet sind und sich gut in die betrieblichen Abläufe integrieren lassen. Modulare Qualifizierungsformen kommen diesen Anforderungen entgegen.

Vorgestellt und diskutiert werden verschiedene modulare Qualifizierungskonzepte in der Nachqualifizierung.

Das Programm zum Workshop finden Sie hier

Datum

23.09.2009

Veranstaltungsort

Caritas Pirckheimer Haus
Nürnberg

Dokumentationsmaterial

Die individuelle Perspektive

Die institutionelle Perspektive

Umsetzungsmodelle in der Nachqualifizierung

Ergebnisse der Gruppenarbeit

Hintergrundinformationen zur Bildungsprämie