Das Anerkennungsgesetz im Kontext von Nachqualifizierung

Kurzbeschreibung

Am 1. April 2012 trat das neue Anerkennungsgesetz zur Bewertung ausländischer Berufsabschlüsse in Kraft.

Seither haben im Zuständigkeitsbereich des Bundes alle Personen mit einem im Ausland erworbenen Berufsabschluss einen Anspruch auf Überprüfung der Gleichwertigkeit ihrer ausländischen Berufsqualifikation mit einem deutschen Berufsabschluss.

Was beinhaltet das neue Anerkennungsgesetz? Wie sind die Gleichwertigkeitsverfahren bei den IHKs und den HWKs organisiert? Welche Dokumente müssen bei einem Antrag eingereicht werden? Wie hoch sind entstehende Kosten? Wie werden Ablehnungen der Gleichwertigkeit dokumentiert und wie sind mögliche Schnittstellen zu Nachqualifizierung?

Diesen und weiteren Fragen wurde im Rahmen des 5. Workshop der wissenschaftlichen Begleitung der Förderinitiative 2 "Abschlussorientierte modularisierte Nachqualifizierung" im Programm "Perspektive Berufsabschluss" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung nachgegangen.

Nach einem einführenden Vortrag zum Anerkennungsgesetz des Bundes im Plenum, wurde in Kleingruppen nach der Methode des World Café zu folgenden Themen fokussiert weitergearbeitet:

  • "Das Anerkennungsverfahren bei den IHKs"
  • "Das Anerkennungsverfahren bei den HWKs"
  • "Schnittstellen zwischen Anerkennung und Nachqualifizierung"

Datum

28.06.2012

Veranstaltungsort

Haus Eckstein
Burgstraße 1 - 3
90403 Nürnberg

Informationen

Der Workshop richtete sich an die regionalen Projekte der Förderinitiative 2 "Abschlussorientierte modulare Nachqualifizierung" im Programm "Perspektive Berufsabschluss" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Dokumentationsmaterial

Plenumsvortrag:

Das Anerkennungsgesetz (Michaela Grau, Fachstelle "Anerkennung" des Netzwerk "Integration durch Qualifizierung")

 

Impulsreferate und Materialien der thematischen Kleingruppen:

Das Anerkennungsverfahren bei den Handwerkskammern (Markus Hofmockel/ Martina Schuster, Handwerkskammer Mittelfranken) Paper der HWKs zur Anerkennung

Das Anerkennungsverfahren bei den Industrie- und Handelskammern (Dr. Janusz Kosinski, IHK Fosa)

Schnittstellen zwischen Anerkennung und Nachqualifizierung (Anette Noll-Wagner, IB Darmstadt/ Michaela Grau, Fachstelle "Anerkennung" des Netzwerk "Integration durch Qalifizierung") Flipcharts 

 

Hier finden Sie die Bildergalerie zum Workshop.