Betriebe in der Krise unterstützen - Strategien und Argumente

Kurzbeschreibung

Die Situation auf dem Arbeitsmarkt ist weiterhin angespannt. Die Bereitschaft der Unternehmen, Ausbildungsplätze anzubieten, ist aufgrund der konjunkturell schwierigen Lage in den vergangenen Monaten weiter gesunken.

Mit dieser Zurückhaltung werden auch die JOBSTARTER-Projekte bei ihrer Akquisetätigkeit konfrontiert. Viele Betriebe reduzieren die Zahl ihrer geplanten Ausbildungsplätze oder entscheiden sich dafür, gar nicht auszubilden.

Mit dem Workshop greift das JOBSTARTER-Regionalbüro Süd das Anliegen der JOBSTARTER-Projekte auf, sich mit Kolleginnen und Kollegen über Strategien zur Gewinnung von Betrieben auch in der derzeit schwierigen Wirtschaftssituation auszutauschen. Wir werden der Frage nachgehen, wie im Hinblick auf die Projektziele auf die derzeitige Zurückhaltung der Betriebe reagiert werden kann.
Der Workshop bietet Gelegenheit, gemeinsam Argumentationsstrategien zu entwickeln, um die Unternehmen auch jetzt davon zu überzeugen, dass Ausbildung eine Investition in die Zukunft ist und geeignete Marketingaktionen zu finden bzw. kennen zu lernen, um die Vorteile einer Ausbildung trotz schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen attraktiv darzustellen.

Datum

16.09.2009

Veranstaltungsort

Das Spenerhaus
Dominikanergasse 5
60311 Frankfurt am Main

Dokumentationsmaterial

Veranstaltungsdokumentation