2. Arbeitstreffen I: "Internet der Dinge" Wissenschaft

Kurzbeschreibung

Die formulierten und durch die vorangegangenen Arbeitstreffen überarbeiteten Szenarien werden von den Experten der Wissenschaft auf ihre Plausibilität hin geprüft und weiterentwickelt.

Veranstaltungsort: IPH Hannover

Datum

02.10.2009

Veranstaltungsort

IPH Hannover
Hannover

Informationen

- Agenda

- Anfahrtsbeschreibung

- Präsentation der Szenarien durch das HSG-IMIT

Dokumentationsmaterial

Teilnehmer: Dirk Altmann (IPH), Malte Stonis (IPH), Prof. Dr. Gerd Scholl (HSU-HH) und Eckhard Hohwieler (Fraunhofer IPK)

Moderation: Dr. Silke Föst (f-bb), Dr. Claudia Achtenhagen (f-bb), Dr. Lasse Klingbeil (HSG-IMIT) und Dieter Mintenbeck (HSG-IMIT) 

Die Experten haben die Szenarien auf ihre Plausibilität hin überprüft und diskutiert. Plausibilität bedeutet hier die Umsetzung der einzelnen Ausprägungen der Szenarien in den nächsten drei bis fünf Jahren. Analog zum 1. Arbeitstreffen I bestätigen die Wissenschafter auch hier, dass seitens der Technik ein breites Anwendungsfeld in der industriellen Produktion möglich ist und die Forschung daran arbeitet.

Eine flächendeckende Implementierung in die Unternehmen gestaltet sich jedoch aufgrund einzelner technischer Funktionen, individuellen Anforderungen und ihrem Zusammenspiel als die noch größte zu bewältigende Herausforderung. Jedes technische Detail kann und muss unterschiedliche Funktionen erfüllen. Dementsprechend sind hier die Anforderungen einzelner Technologien mit aufgenommen worden, die im Betrachtungshorizont als umsetzbar eingestuft werden.

Mit dem hier beschriebenen Arbeitstreffen gilt der erste Schritt des Forschungsvorhabens als abgeschlossen.