Betriebliche Weiterbildung mitgestalten
Handlungsempfehlungen für Sozialpartner
Buchreihe: Wirtschaft und Bildung
Betriebliche Weiterbildung mitgestalten
92 Seiten
ISBN: 978-3-7639-5323-3
Preis: 24,90
W. Bertelsmann Verlag Bielefeld
Hölbling, G.; Jaich, R.; Kretschmer, S.; Mohr, B.; Nordhaus, H.; Weber, B. (2014)
Band 69
Herausgeber: Loebe, H.; Severing, E.

2008 startete die Qualifizierungsoffensive für Deutschland. Zu ihren zentralen Zielen zählte es, die Weiterbildungsbeteiligung von Beschäftigten und Unternehmen zu steigern. Eine besondere Bedeutung kommt in diesem Handlungsfeld den Sozialpartnern zu. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat daher in enger Abstimmung mit der BDA | Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und dem Deutschen Gewerkschaftsbund eine Weiterbildungsrichtlinie erarbeitet. Sie unterstützt Arbeitgeberverbände und Gewerkschaften bei ihren Bemühungen, die betriebliche Weiterbildung zu stärken und durch die Schaffung nachhaltiger Strukturen zu sichern. Der vorliegende Band zeigt auf, wie Sozialpartner und Betriebsparteien dazu beitragen können, betriebliche Weiterbildung wirkungsvoll und zukunftsfähig zu gestalten, und wie Kooperationen zwischen Sozialpartnern und Unternehmen erfolgreich durchgeführt werden können. Die dargestellten Good-Practice-Beispiele stehen exemplarisch für die mehr als 200 Projekte, die iim Rahmen der BMAS-Initiative „weiter bilden“ gefördert und durchgeführt wurden und werden. Sie lassen sich fünf Handlungsfeldern zuordnen:

  • Ermittlung des Qualifizierungsbedarfs in einer Branche,
  • Durchführung von Qualifizierungsmaßnahmen,
  • Aufbau von Personalentwicklungsstrukturen,
  • Qualifizierung von Multiplikatoren und
  • Aufbau vernetzter Strukturen.