WEP – Weiterbildung und Personalentwicklung in KMU

Projektbereich

Weiterbildung

Kurzbeschreibung

Persönliche und fachliche Kompetenzen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind eine Voraussetzung für den Markterfolg eines Unternehmens. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) haben jedoch häufig Schwierigkeiten bei der Planung und Durchführung ihrer Weiterbildung, weil ihnen die nötigen Kompetenzen und Kapazitäten fehlen. Sie benötigen eine bedarfsgerechte Unterstützung, um Ihre Weiterbildung passgenau zu gestalten sowie das Weiterbildungsengagement ihrer Angestellten zu sichern und zu erhöhen.

Beratungsangeboten zur Unterstützung von KMU in Qualifizierungsfragen fehlt es jedoch häufig an einer Verbindung in die betriebliche Praxis. Nicht selten gehen die Beratungsangebote an den betrieblichen Bedürfnissen vorbei. Die Folge ist, dass entsprechend Nutzen und Wirkung der Qualifizierungsberatung in Frage gestellt werden, was sich wiederum hemmend auf die Inanspruchnahme dieser Beratungsleistung auswirkt. Damit sich die Qualifizierungsberatung als wirksames Unterstützungsangebot für Unternehmen etablieren kann, ist eine Professionalisierung des beraterischen Handelns erforderlich. Gefragt ist eine Qualifizierungsberatung, die sich eng an der betrieblichen Weiterbildungspraxis und an den betrieblichen Beratungsbedürfnissen orientiert.

Im Rahmen der Förderung von Kompetenzentwicklung Berliner KMU werden Bedarfslagen in Berliner Unternehmen und deren bisherige Erfahrungen mit sowie Anforderungen an die Qualifizierungsberatung erhoben und analysiert. Die Bestandsaufnahme des Weiterbildungs- und Beratungsbedarfs erfolgt anhand einer quantitativen Betriebsbefragung und begleitender qualitativer Interviews mit Personalverantwortlichen in Berliner KMU. Die empirischen Ergebnisse werden in Fachgesprächen mit Praktikerinnen und Praktikern der Qualifizierungsberatung als auch mit Expertinnen und Experten der Bildungs- und Beratungslandschaft reflektiert. Davon ausgehend werden Empfehlungen für die Beschreibung und Gestaltung der Qualifizierungsberatung sowie für ein entsprechendes Kompetenzprofil abgeleitet. Die Ergebnisse des Projekts werden in einer Expertise veröffentlicht.

Zielsetzung

Ziel des Projektes ist eine Bestandsaufnahme des Weiterbildungs- und Beratungsbedarfs aus Sicht Berliner KMU.
Orientiert an der langfristigen Zielsetzung, die Innovationsfähigkeit von KMU und den Erhalt ihrer Mitarbeiterkompetenzen durch praxisorientierte Unterstützungsangebote zur Gestaltung maßgeschneiderter Weiterbildung zu stärken, werden bisherige Ansätze untersucht und Entwicklungspotentiale zur Professionalisierung der Qualifizierungsberatung identifiziert. Grundlage hierfür sind die zentralen Zielvorstellungen, zu denen die Qualifizierungsberatung einen wichtigen Beitrag leisten kann:

  • die Förderung des Lebensbegleitenden Lernens,
  • die Erhöhung der Weiterbildungsbeteiligung von Beschäftigten sowie
  • die Förderung systematischer Weiterbildungsplanung in KMU.

Erst die genaue Kenntnis betrieblicher Beratungsbedürfnisse ermöglicht auch die Entwicklung und Bereitstellung anforderungsgerechter Beratungsstrukturen und -angebote für eine wirksame Unterstützung der Unternehmen. Das Projekt leistet daher auch einen Beitrag zur Modernisierung und Strukturverbesserung der Weiterbildungslandschaft sowie zur Verbesserung des Informationstransfers zwischen betrieblichen Weiterbildungsnachfragern und Bildungsanbietern.

Laufzeit

01.07.2008-31.12.2008

Projektflyer

Projektflyer (0,17 MB)

Förderung

  • Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales
    Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales
  • Europäischer Sozialfonds
    Europäischer Sozialfonds

Auftraggeber

  • zukunft im zentrum GmbH
    zukunft im zentrum GmbH

Kontakt