TrialNet - Ausbildung behinderter Jugendlicher mit Ausbildungsbausteinen in Netzwerken von Unternehmen, Bildungsdienstleistern und Berufsschulen

Projektbereich

Weiterbildung

Kurzbeschreibung

Im Projekt TrialNet wurde die Ausbildung behinderter junger Menschen mit Hilfe von Ausbildungsbausteinen erprobt. Das zielte zum einen darauf, den Kreis der zur Ausbildung behinderter Jugendlicher bereiten Betriebe zu erweitern. Zum anderen sollte das Potenzial von Ausbildungsbausteinen und modularen Strukturen für eine flexiblere und betriebsnähere Gestaltung der Ausbildung behinderter Jugendlicher und für die Durchlässigkeit zwischen verschiedenen Teilhabeleistungen untersucht werden.

Zielsetzung

  • Gewinnung von Betrieben für die Ausbildung behinderter Jugendlicher, die noch nicht ausbilden oder nicht mehr ausgebildet haben
  • Entwicklung und Erprobung von Ausbildungsbausteinen als Flexibilisierungs- und Strukturierungselement der Ausbildung behinderter Jugendlicher
  • Entwicklung und Erprobung von Support-Strukturen, die bei (teil-)stationären Ausbildungsleistungen eine vermehrte betriebliche Ausbildung behinderter Jugendlicher ermöglichen.

Laufzeit

01.04.2009-30.09.2015

Publikationen

Fachartikel

Galiläer, L.; Ufholz, B.: Inklusion durch betriebliche Ausbildung. In: W&B - Wirtschaft und Beruf, 03.2013. 2013, S. 36-42
Download (1,07 MB)

Galiläer, L.: Inklusion in der betrieblichen Ausbildung. Individuelle Lernwege gestalten, Ausbildungsbetriebe gewinnen und Lernortkooperation intensivieren. In: forum arbeit (BAG Arbeit e.V.), 2/2013. Berlin 2013, S. 2-6
Link

Galiläer, L.: Inklusion durch betriebliche Ausbildung: Das Projekt TrialNet - Ein Praxisbericht aus Bayern. In: Bundesinstitut für Berufsbildung - Good Practice Center - Förderung von Benachteiligten in der Berufsbildung. 2013
Link

Galiläer, L.; Ufholz, B.: Inklusion durch Qualitätsverbesserungen in der Ausbildung von Jugendlichen mit Behinderung. In: W&B - Wirtschaft und Beruf, 11-12.2012. 2012, S. 33-36
Download (0,34 MB)

Projekthomepage

Projektflyer

Projektflyer (0,53 MB)

Kompetenzfeldzuordnung

Berufliche Integration

Partner

  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke (BAG BBW)
    Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke (BAG BBW)
  • Bundesagentur für Arbeit
    Bundesagentur für Arbeit

Fachliche Betreuung

  • Universität Hamburg, Institut für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, Prof. Dr. W. Seyd
    Universität Hamburg, Institut für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, Prof. Dr. W. Seyd

Förderung

  • Bundesministerium für Arbeit und Soziales
    Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Kontakt

Dr. Matthias KohlTelefon: +49 911 27779-868kohl.matthias(at)f-bb.deDr. Matthias Kohl