Selbständig lernen im Betrieb – Selbstlernkompetenz als Kernelement arbeitsplatznahen Lernens

Projektbereich

Weiterbildung

Kurzbeschreibung

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Betrieb müssen heutzutage für den Erhalt und die Verbesserung ihrer Qualifikation stärker eigenverantwortlich sorgen, denn die zentral organisierte Weiterbildung in Kursen stößt an Grenzen. Die Arbeitsanforderungen sind zu vielfältig und ändern sich zu schnell, um noch jedes Mal zentral als Lernbedarf erfasst und kontinuierlich abgedeckt werden zu können. Neue Kenntnisse und Fähigkeiten erwerben sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter überwiegend am Arbeitsplatz, Dieses informelle Lernen wird als Lernen häufig gar nicht wahrgenommen und deshalb auch in der Regel nicht systematisch betrieben oder bewusst gestaltet.
Im Modellversuch wurde ein Konzept zur Entwicklung einer „Selbstlernkompetenz“ entwickelt.

 

 

Im Modellversuch wurden Gruppen aus verschiedenen Funktionsbereichen bei der Initiierung und Durchführung von selbstgesteuerten Lernprozessen unterstützt. Als Anleitung und Bezugsrahmen diente ein "Navigationssystem für selbständige lernende Mitarbeiter".

Jedes Modul beinhaltete einen Initial-Workshop, in dem die jeweilige Thematik mit Unterstützung von Bildungsexperten/Moderatoren in Bezug zum eigenen Arbeitsfeld erarbeitet wurde, eine sich anschließende kontinuierliche Lernphase (KLP), in der die Mitarbeiter erlebten, dass sie in der Lage sind, reale Probleme aus ihrem Arbeitsumfeld zu analysieren, selbständig Lösungen zu finden und umzusetzen, und einen Feedback-Workshop, der Gelegenheit gab, die gefundene Problemlösung mit Experten des Betriebs und des Modellversuchsträgers zu diskutieren und den gemachten Lernfortschritt zu analysieren.

Zielsetzung

Im Modellversuch sollten Verfahren entwickelt und in der betrieblichen Wirklichkeit erprobt werden, wie Mitarbeiter im Betrieb unterstützt werden können, durch Selbstreflexion den Arbeitsplatz, das gesamte Arbeitsumfeld als Lerngelegenheit zu erkennen und zu erschließen, d.h., Selbstlernkompetenz zu erwerben.

Der Leitfaden „Lernprozesse im Betrieb anregen und begleiten“ gibt internen und externen Bildungsfachleuten praktische Tipps, wie das Navigationssystem für selbstständiges Lernen in der betrieblichen Praxis angewandt werden kann.

Laufzeit

01.01.1999-31.12.2001

Fachartikel

Mohr, B.: Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Transferstrategien – Ein Bericht aus der Modellversuchspraxis. In: Holz, H.; Schemme, D. (Hrsg.): Wissenschaftliche Begleitung bei der Neugestaltung des Lernens. Bielefeld 2005, S. 156-163
Download (0,13 MB)

Geldermann, B.; Mohr, B.: Unterstützung von Mitarbeitern beim Erwerb von Selbstkompetenz. In: Holz, H.; Novak, H.; Schemme, D.; Stahl, T. (Hrsg.). Bielefeld 2004, S. 76-108
Download (0,29 MB)

Krauß, A.; Mohr, B.: Das Navigationssystem für selbständig lernende Mitarbeiter – Struktur und Inhalt. In: Holz, H.; Novak, H.; Schemme, D.; Stahl, T. (Hrsg.): Selbstevaluation in der Berufsbildung. Bielefeld 2004, S. 109-128
Download (0,42 MB)

Geldermann, B.; Mohr, B.: Selbstevaluation der Beschäftigten als Kernelement arbeitsplatznahen Lernens. In: Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) (Hrsg.): Berufsbildung für eine globale Gesellschaft. Perspektiven im 21. Jahrhundert. Dokumentation des 4. BIBB-Fachkongresses. Berlin, Bonn 2003
Download (0,34 MB)

Geldermann, B.; Mohr, B.: Selbständig lernen im Betrieb: Erste Erfahrungen aus der Praxis. In: Bau, H.; Schemme, D. (Hrsg.): Auf dem Weg zur Lernenden Organisation. Lern- und Dialogkultur im Unternehmen. Bielefeld 2001

Severing, E.: Lerntechnik. Lernkultur. Alles neu?. In: QUEM Bulletin, Heft 1. 2001, S. 5-9

Mohr, B.; Krauß, A.: Selbständig lernen im Betrieb – wie mache ich das?. Augsburg, München 2001

Geldermann, B.; Mohr, B.; Krauß, A.: Selbständig lernen im Betrieb: Reflexion als zentrales Element der Selbstlernkompetenz. 2001, S. 38-41

Geldermann, B.: Neue Tendenzen in der beruflichen Weiterbildung: Selbstorganisiertes Lernen im Betrieb. Erfurt 2000

Partner

  • Wendelstein Werkstätten, Rosenheim
  • Deutsche Telekom AG, KNL Ansbach/Nürnberg
  • Faurecia Abgastechnik GmbH
    Faurecia Abgastechnik GmbH
  • ZF Friedrichshafen AG
    ZF Friedrichshafen AG
  • ZF Passau GmbH
    ZF Passau GmbH
  • Spagl GmbH, Hutthurm
  • Creditforum Nürnberg Aumüller KG
  • Diehl Stiftung & Co. KG
    Diehl Stiftung & Co. KG
  • Bolta Werke GmbH
    Bolta Werke GmbH
  • Landratsamt Biberach
  • Landratsamt Ravensburg

Wissenschaftliche Begleitung

  • isob - Institut für sozialwissenschaftliche Beratung GmbH
    isob - Institut für sozialwissenschaftliche Beratung GmbH

Bewilligungsstelle

  • Regierung von Oberfranken
    Regierung von Oberfranken

Förderung

  • Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
    Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Kontakt

Dr. Barbara MohrTelefon: +49 911 27779-33barbara.mohr(at)f-bb.deDr. Barbara Mohr