Ressourceneffizienzsteigerung durch Visualisierung von Abläufen und Einbindung der Mitarbeiterverantwortung (REVisER)

Projektbereich

Weiterbildung

Kurzbeschreibung

Steigende Energiepreise und die  Verknappung von Rohstoffen machen das Thema Ressourceneffizienz zu einem wichtigen Wettbewerbsfaktor. Insbesondere in kleinen und mittelständischen Unternehmen gibt es häufig noch unausgeschöpfte Einsparpotenziale.

Optimierungsmaßnahmen im Hinblick auf eine Ressourceneffizienzsteigerung  auf der technischen Ebene erfordern jedoch für den langfristigen Erfolg eine dauerhafte Einbeziehung der Mitarbeiter sowie deren gezielte Motivation.

Das Projekt REVisER unterstützt die Unternehmen dabei, die Mitarbeiter dahingehend zu fördern, Energie- und Materialverluste im Wertschöpfungsprozess systematisch und nachhaltig zu reduzieren.

In ausgewählten Betrieben wird dazu untersucht, welche Auswirkung ein komparatives Echtzeit-Feedback in Form von Mess- und Visualisierungstechnik auf den verantwortungsbewussten Umgang der Mitarbeiter mit den Ressourcen Energie und Material am Produktionsarbeitsplatz hat. 

Zielsetzung

Das Projekt zielt darauf ab, den Einfluss von Produktionsmitarbeitern auf die Ressourceneffizienz zu identifizieren, Einsparpotentiale zu quantifizieren und den Nachweis der Effektivität von Echtzeit-Feedback durch Visualisierungstechnik auf eine gesteigerte Energie- und Materialeffizienz zu erbringen.

Verhaltensanpassungen und die Erweiterung von Kompetenzen seitens der Mitarbeiter im Hinblick auf Ressourceneffizienz setzt deren Motivation voraus. Um die Produktionsmitarbeiter gezielt zu motivieren und fördern, soll hierzu ein vollständiges, auf verschiedene Industriezweige adaptierbares Maßnahmengerüst zur Einbeziehung der Mitarbeiter herausgearbeitet werden auf Basis von Visualisierungstechniken (Monitoring). Die Wirksamkeit der Visualisierungstechnik zur Steigerung der Mitarbeitermotivation und Ressourceneffizienz wird in Pilotumsetzungen bei den beteiligten Unternehmenspartnern erprobt.

Die Innovation des Projektes liegt in der Herausforderung, mit vergleichsweise geringen technischen Investitionen hohe finanzielle Einsparungen durch Ressourceneffizienz in den Unternehmen zu erzielen.

Laufzeit

01.02.2013-31.07.2014

Publikationen

Kompetenzfeldzuordnung

Betriebliche Weiterbildung

Partner

  • Universität Bayreuth – Lehrstuhl Umweltgerechte Produktionstechnik
    Universität Bayreuth – Lehrstuhl Umweltgerechte Produktionstechnik
  • Dietz GmbH
    Dietz GmbH
  • Lauterbach-Kießling GmbH
    Lauterbach-Kießling GmbH
  • Sebald & Co. GmbH
    Sebald & Co. GmbH
  • WIBOND Informationssysteme GmbH
    WIBOND Informationssysteme GmbH
  • Klubert + Schmidt GmbH
    Klubert + Schmidt GmbH

Förderung

  • Deutsche Bundesstiftung Umwelt
    Deutsche Bundesstiftung Umwelt

Kontakt

Anne Sophie BeckerTelefon: +49 911 27779 473becker.anne-sophie(at)f-bb.deAnne Sophie Becker