Lernende Region Nürnberg-Fürth-Erlangen – Berufliche Qualifizierung zur Sicherung der Beschäftigungsfähigkeit

Projektbereich

Weiterbildung

Kurzbeschreibung

Betriebliche Weiterbildung in kleinen und mittleren Unternehmen stößt zunehmend an ihre finanziellen Grenzen. Vor allem die Kosten für die Ausfallzeiten des Personals belasten die Betriebe, wenn die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer an Seminaren teilnehmen oder auf Tagungen gehen.

Gleichzeitig ist es für die Betriebe aber von großer Bedeutung, dass ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gut qualifiziert sind. Hier ist neben der Qualifikation, die sie bereits mitbringen, Weiterbildung ein wichtiges Thema. Mit Hilfe von gezielten Qualifizierungsangeboten gilt es zum Beispiel aktuelle technische Kenntnisse zu vermitteln. Durch die Übernahme von Führungspositionen oder mehr Eigenverantwortung für den Arbeitsprozess müssen die Beschäftigten auch verstärkt im Bereich Sozialkompetenzen über Fähigkeiten verfügen.

Um es KMU zu ermöglichen, ihr Personal weiterzubilden, sind neue Qualifizierungskonzepte nötig. Selbstständiges Lernen und Lernen mit Medieneinsatz können hier Alternativen zum herkömmlichen kostenintensivenSeminar bieten. Der gezielte Einsatz von eLearning ist jedoch, auch in Kombination mit Präsenzlernen als Blended Learning, gerade in kleinen und mittleren Unternehmen schwer umsetzbar. Die Schwierigkeit liegt darin, dass sie nicht über die technischen Voraussetzungen verfügen, um eLearning zu ermöglichen. Kaum ein Betrieb verfügt über ein komplettes Spektrum an Lernmaterialien und -medien und nicht immer steht ein geeigneter Lernort zur Verfügung. Vor allem aber fehlt es an pädagogischem Know-how, um die Beschäftigten bei der Planung und Gestaltung von Selbstlernprozessen zu unterstützen.

Ein zentrales Lernzentrum, wie es in der Lernenden Region Nürnberg-Fürth-Erlangen aufgebaut wird, kann hier eine Lösung bieten. Neben einer breiten Vielfalt an Lernmaterialien und -medien wird Unterstützung und Beratung beim Lernen durch geschultes Personal geboten.Das Lernen kann in kleinen zeitlichen Einheiten, auch außerhalb der Arbeit stattfinden, und so den Betrieb entlasten.

Zielsetzung

Innerhalb des Lernzentrums der Lernenden Region Nürnberg-Fürth-Erlangen werden Lernarrangements speziell für Firmen entwickelt und erprobt, die auf die besondere Situation gerade von kleinen und mittleren Unternehmen eingehen und ihnen eine Lösung ihrer spezifischen Weiterbildungsprobleme bieten.

Laufzeit

01.07.2006-31.12.2007

Partner

  • Frauen: ComputerSchule
    Frauen: ComputerSchule
  • Handwerkskammer für Mittelfranken
    Handwerkskammer für Mittelfranken
  • bayme vbm – Die Bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber
    bayme vbm – Die Bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber
  • Stadt Fürth
    Stadt Fürth
  • Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken
    Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken
  • Bolta Werke GmbH
    Bolta Werke GmbH
  • Faurecia Abgastechnik GmbH
    Faurecia Abgastechnik GmbH
  • Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gemeinnützige GmbH
    Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gemeinnützige GmbH
  • Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) gGmbH
    Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) gGmbH
  • Uvex Winter Holding GmbH & CO. KG
    Uvex Winter Holding GmbH & CO. KG

Wissenschaftliche Begleitung

  • Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
    Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Fachliche Betreuung

  • Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. Projektträger des BMBF
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. Projektträger des BMBF

Förderung

  • Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
    Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Auftraggeber

  • Bildungszentrum der Stadt Nürnberg
    Bildungszentrum der Stadt Nürnberg

Kontakt

Dr. Barbara MohrTelefon: +49 911 27779-33mohr.barbara(at)f-bb.deDr. Barbara Mohr