Transparenz von Qualifizierungswegen

Projektbereich

Weiterbildung

Kurzbeschreibung

Unternehmen sind zunehmend auf eine zukunftsorientierte Qualifizierung ihrer Mitarbeiter angewiesen, um den Herausforderungen sich rasch verändernder Märkte erfolgreich begegnen zu können. Denn kompetente Fachkräfte werden zu einem knappen Gut, insbesondere in strukturschwächeren Regionen wie dem ostbayerischen Raum. Die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen hängt damit maßgeblich vom Gelingen ab, das vorhandene Arbeitskräftepotential effektiv zu nutzen und notwendige Kompetenzen kontinuierlich und vorausschauend weiter zu entwickeln.

Insbesondere den kleinen und mittleren Unternehmen fällt es mitunter jedoch schwer, die aktuell oder künftig benötigten Kompetenzen ihrer Mitarbeiter einzuschätzen. Oftmals fehlt es an Know-how zur Bildungsbedarfsermittlung oder raschen Schließung erkannter Qualifikationslücken. Hinzu kommt häufig eine Intransparenz regionaler Weiterbildungsangebote und -anbieter.

Auch treffen die Angebote der Bildungsanbieter nicht immer die Bedarfslage der Unternehmen, weil umgekehrt für sie der regionale Qualifizierungsbedarf zu wenig transparent ist.

Zielsetzung

Im Projekt wird ein überbetriebliches Analyse- und Diagnoseinstrument entwickelt, das Unternehmen eine zukunftsorientierte Qualifizierungsplanung und Bildungsdienstleistern eine bedarfsgerechte Angebotserstellung ermöglicht. Der "Qualifizierungsseismograf" bietet Unternehmen die Möglichkeit

  • frühzeitig Qualifikationslücken ihrer Region zu erkennen,
  • geeignete Qualifizierungswege zu finden
  • und passende Strategien zur Sicherung ihrer Fachkräftebasis zu entwickeln.

Bildungsdienstleister profitieren

  • von gesicherten Informationen über die Struktur der betrieblichen Qualifizierungsnachfrage in ihrer Region
  • und der damit gegebenen Möglichkeit, zeitnah bedarfsgerechte Qualifizierungsangebote zu entwickeln.

Die Entwicklung, Erprobung und Evaluation des "Qualifizierungsseismografen" ist zentraler Bestandteil des Projektes und erfolgt in ausgewählten Regionen Ostbayerns.

Flankierend dazu werden in regionalen Workshops Unternehmen mit praxiserprobten Lösungsansätzen zur Ermittlung ihres Bildungsbedarfs und zur Verbesserung ihrer Weiterbildungsaktivitäten vertraut gemacht. Sie erhalten Einblick in Methoden und Instrumente zur

  • Analyse ihres Kompetenzbestands und –bedarfs,
  • Identifikation auch informeller Kompetenzen,
  • Anwendung arbeitsplatznaher Lernformen und
  • Mobilisierung ungenutzter Mitarbeiterpotenziale.

Ausgewählte Unternehmen werden bei der praktischen Umsetzung beratend begleitet.

Die Ergebnisse werden zu Projektende in die breite Fachöffentlichkeit transferiert.

Laufzeit

01.07.2010-31.08.2012

Förderung

  • Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
    Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
  • Europäische Union - „Investition in Ihre Zukunft”  - Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
    Europäische Union - „Investition in Ihre Zukunft” - Europäischer Fonds für regionale Entwicklung

Kontakt