Zukunftstag für Jungen und Mädchen des Landes Brandenburg 2017 (ZKT)

Projektbereich

Internationalisierung der Berufsbildung

Kurzbeschreibung

Individuelle Berufs- und Studienorientierung ist eine wichtige Grundlage für einen gelingenden Übergang von der Schule in eine berufliche oder akademische Ausbildung. Wenngleich in den letzten Jahren Maßnahmen der Berufs- und Studienorientierung (BStO) den Übergangsprozess in Brandenburg erfolgreich verbessert haben, lässt sich anhand der Berufswahl von Schülerinnen und Schülern ein nach wie vor traditionelles Berufswahlverhalten ablesen.
Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels und dem damit einhergehenden zu erwartenden Fachkräftebedarf in Brandenburg ist es erforderlich, die BStO für die Schülerinnen und Schüler weiter zu systematisieren und unter Einbezug der wesentlichen Akteure, Lehrerinnen und Lehrer, Eltern sowie der Wirtschaft zu intensivieren und zu verbessern.
Um dies zu erreichen, hat das Land Brandenburg die "Landesstrategie zur Berufs- und Studienorientierung im Land Brandenburg" als Handlungsrahmen zur Umsetzung einer individuellen, systematischen und praxisorientierten Berufs- und Studienorientierung entwickelt.
Ein Baustein dieser Strategie ist die Durchführung des Zukunftstags für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg.
Der 15. Zukunftstag findet am 27. April 2017 statt.
Er bietet Jugendlichen ab Jahrgangsstufe 7 die Möglichkeit, einen Tag lang Berufe in der Praxis kennen zulernen. Vor Ort können sich die Jugendlichen in Unternehmen, Handwerksbetrieben, Hochschulen und anderen Einrichtungen selbst ein Bild von der Arbeitswelt machen.
Im Auftrag des Ministerium für Jugend, Bildung und Sport betreut das f-bb die Projektwebseite, übernimmt die Sensibilisierung und Beratung von Betrieben, Institutionen sowie Multiplikatoren der BStO, setzt die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit um, die darauf abzielt die Attraktivität der regionalen Berufsbildung aufzuzeigen und geschlechtsspezifisches Berufswahlverhalten zu reflektieren, und entwickelt auf Basis der Auswertung Handlungsempfehlungen zur Weiterentwicklung des Zukunftstags.

Zielsetzung

Mit dem Zukunftstag  soll ein Beitrag zur Stärkung der Berufswahlkompetenz der Schülerinnen und Schüler in Brandenburg geleistet werden. Ihr Berufswahlspektrum soll durch eine bewusste Reflexion des geschlechtsspezifischen Berufswahlverhaltens erweitert und regionale Karriereperspektiven eröffnet werden. Gleichzeitig soll das Interesse junger Frauen für den MINT-Bereich und das Interesse junger Männer für den sozialen, Gesundheits- und den Dienstleistungsbereich geweckt werden.

Laufzeit

25.11.2016-31.05.2017

Förderung

  • Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg (MASGF)
    Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg (MASGF)
  • Der Zukunftstag für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg wird durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert
    Der Zukunftstag für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg wird durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert

Auftraggeber

  • Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg (MBJS)
    Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg (MBJS)

Kontakt

Gunda FischerTelefon: +49 30 4174986-31gunda.fischer(at)f-bb.deGunda Fischer